Corona

Corona: Gevelsberg führt generelle Maskenpflicht ein

Die Maskenpflicht galt bisher im Bereich der Fußgängerzone in Gevelsberg während des Wochenmarkts. Jetzt wird die Pflicht ausgeweitet.

Die Maskenpflicht galt bisher im Bereich der Fußgängerzone in Gevelsberg während des Wochenmarkts. Jetzt wird die Pflicht ausgeweitet.

Foto: Max Kölsch / WP

Gevelsberg.  Die Stadt Gevelsberg reagiert auf die Entwicklung der Coronazahlen und führt eine Maskenpflicht in Teilen der Innenstadt ein.

Die Stadt Gevelsberg führt eine generelle Maskenpflicht in der Mittelstraße und auf dem Vendômer Platz ein. Ab voraussichtlich Donnerstag sollen die neuen Bestimmungen in Kraft treten. Bürgermeister Claus Jacobi bittet die Bürger jedoch schon jetzt darum, eigenverantwortlich Masken zu tragen.

Grund für diese Entscheidung ist ein Gastrogipfel, zu dem die Stadt die vielen Akteure der Gastronomie eingeladen hatte. Dort wurden Maßnahmen getroffen, die den heimischen Gastwirten in dieser schweren Zeit helfen sollen. „Wir können natürlich nicht zaubern und Bedingungen schaffen, wie die vorher waren“, sagt Jacobi. Und es sei bei allem wichtig, die Vorgaben penibel einzuhalten, aber es gebe Möglichkeiten zu helfen.

Mittelstraße in Gevelsberg wird enger

Entscheidend seien aus Sicht der Stadt die Außenbereiche. „Alles, was draußen stattfindet, entlastet die Innenbereiche. Es sei also der richtige Schritt, gute Bedingungen dafür zu schaffen. Heizpilze, Seitenschutzwände, alles was technisch möglich ist, werden wir mittragen.“

Unter einer Voraussetzung: „Wir führen eine allgemeine Maskenpflicht in der Mittelstraße ein“, sagt Jacobi und erklärt: Weil die Flaniermeile durch diese Anbauten naturgemäß enger werde. Pro City und die Gastronomen würden diese Entscheidung mittragen. „Das ist der Preis dafür, dass wir die Außenbereiche für die Gastronomen schaffen.“

Auch die Kauflanderöffnung am Donnerstag, 29. Oktober, beschäftigte am Freitagmorgen den Krisenstab der Gevelsberger Stadtverwaltung. Da vor allem in der Anfangsphase mit einer großen Besucher-Frequenz zu rechnen sei, soll auch auf dem Vendômer Platz eine allgemeine Maskenpflicht gelten.

Inkrafttreten am nächsten Donnerstag

Der Ennepe-Ruhr-Kreis wird über diese Entscheidung informiert, mit dem Inkrafttreten dieser Vorgaben ist – ebenso wie bei der Mittelstraße – mit kommenden Donnerstag zu rechnen. Dann soll auch die Beschilderung aufgestellt werden. „Da wo die Maskenpflicht gilt, werden blaue Gebotsschilder in den Eingangsbereichen zu sehen“, versichert Jacobi, um für Klarheit in der Stadt zu sorgen.

Claus Jacobi erklärt, dass das Gespräch mit den Gastronomen ihm noch einmal sehr deutlich gemacht hätte, wie existenziell bedrohend diese Situation sei. Er hofft, dass die Gastronomen von den Neuerungen profitieren werden.

Es sei falsch die Gastronomie zu meiden, sagt Jacobi mit Blick auf ein mögliches Ausbruchsgeschehen. „Der Kunde ist besser aufgehoben, wenn er in eine hygienisch gut geführte Gastronomie geht, als sich privat mit Leuten zu treffen.“

Weitere Nachrichten aus Ihrer Stadt finden Sie hier.

Leserkommentare (3) Kommentar schreiben