Corona aktuell

Corona im Ennepe-Ruhr-Kreis: Neue besorgniserregende Zahlen

Im Ennepe-Ruhr-Kreis breitet sich das Corona-Virus aus.

Im Ennepe-Ruhr-Kreis breitet sich das Corona-Virus aus.

Foto: Robert Michael / dpa

Schwelm/Ennepetal/Gevelsberg.  Innerhalb nur eines Tages gibt es 76 neue Corona-Infizierte. Die Situation in Ennepetal, Schwelm und Gevelsberg.

  • Corona in Schwelm, Ennepetal und Gevelsberg: Im Ennepe-Ruhr-Kreis liegt der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag (Stand 9 Uhr) bei 89,47 (Vortag 74,66).
  • Damit gilt der Kreis als Risikogebiet.
  • Für den Ennepe-Ruhr-Kreis gelten neue Maßnahmen.

++Aktuelle Fallzahlen, aktuelle Regeln: Hier für den täglichen Corona-Newsletter anmelden!+++

Corona im Ennepe-Ruhr-Kreis: 76 Neu-Infizierte innerhalb eines Tages

Update, 23. Oktober: Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 1.381 bestätigte Corona-Fälle (Stand Freitag, 23. Oktober, 9 Uhr), von diesen gelten 1.004 als genesen. Die Zahl der Infektionen ist damit innerhalb der letzten 24 Stunden um 76 gestiegen.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 27 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung. Einer von ihnen wird intensivmedizinisch betreut und beatmet.

Update, 22. Oktober: Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 1.305 bestätigte Corona-Fälle (Stand Donnerstag, 22. Oktober, 9 Uhr), von diesen gelten 971 als genesen. Die Zahl der Infektionen ist damit innerhalb der letzten 24 Stunden um 57 gestiegen.

Für die bestätigten Fälle sowie für begründete Verdachtsfälle ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 1.163 (Vortag 1.039) Personen im Kreis.

Corona: Ennepe-Ruhr-Kreis gilt offiziell als Risikogebiet

Seit Dienstag gelten im Kreisgebiet schärfere Corona-Regeln. Einheitlich sind sie aber nicht: In Schwelm gibt es Bereiche, wo die Maskenpflicht gilt. In Gevelsberg und Ennepetal aber nicht. Warum das so ist.

Update, 19. Oktober: Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat heute den kritischen Inzidenzwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner überschritten und gilt als Risikogebiet.

Der Kreis hat eine Allgemeinverfügung veröffentlicht, die zusätzliche Maßnahmen zum Schutz der Bürger vor einer Weiterverbreitung des Virus festlegt.

Die wichtigsten Punkte der Allgemeinverfügung

  • Die Kreisverwaltung hat eine neue Allgemeinverfügung erlassen.
  • Sie gilt ab Dienstag im gesamten Kreisgebiet.
  • Im öffentlichen Raum dürfen sich maximal fünf Personen oder die Mitglieder von zwei Hausständen treffen.
  • Zwischen 23 und 6 Uhr gilt eine Sperrstunde für Gaststätten und Restaurants sowie ein Verkaufsverbot für Alkohol.
  • An Festen aus einem herausragenden Anlass wie beispielsweise Hochzeit, Taufe oder Jubiläen dürfen maximal zehn Personen teilnehmen.
  • Urlauber sollen vor Fahrtantritt klären, welche besonderen Regelungen für das Urlaubsziel zu beachten sind.

Corona im Ennepe-Ruhr-Kreis: So sieht es aktuell aus

Update, 21. Oktober: Aufgrund des Ausbruches im Seniorenhaus Kirchende in Herdecke - nach wie vor sind 36 Bewohner und 13 Mitarbeiter betroffen – wurden heute alle 179 Bewohner und Mitarbeiter erneut abgestrichen. Neue Fälle meldet das Gesundheitsamt aus dem Seniorenheim Parkanlage Nacken in Herdecke und dem Franz-Arndt-Haus der evangelischen Stiftung Volmarstein in Wetter. Betroffen sind eine Bewohnerin beziehungsweise ein Mitarbeiter. Die notwendigen Testaktionen werden geplant.

Heute erfolgt eine Testaktion im Altenzentrum St. Jakobus in Breckerfeld. Im Auge haben die Verantwortlichen im Schwelmer Kreishaus zudem Fälle im Marienhospital in Witten und im Klinikum Niederwenigern in Hattingen. Dort sind sowohl Mitarbeiter wie Patienten betroffen.

Aktuelle Nachrichten aus Schwelm, Gevelsberg und Ennepetal

Unsere Lokalredaktion hält Sie bei der Entwicklung im Ennepe-Ruhr-Kreis auf dem Laufenden: Wie reagieren Behörden? Was bedeuten die Corona-Maßnahmen für das öffentliche Leben? Welchen Auswirkungen haben die Einschränkungen auf die Schulen oder die Wirtschaft?

Sie wollen keine Nachricht aus Schwelm, Gevelsberg und Ennepetal mehr verpassen? Auf der Stadtseite finden Sie stets die aktuellen Informationen.

Weitere Informationen zu Corona-Meldungen im EN-Kreis finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben