Heimatfest 2021

Die Gewinner des Heimatfest-Plakatwettbewerbs in Schwelm

Lesedauer: 2 Minuten
Bürgermeister Stephan Langhard (links) mit Vertretern der Dacho, der Schausteller und Michael Lindermann (rechts) von der Sparkasse. Der Vorstandsvorsitzende hatte zum Treffen einen Spendenscheck für die Nachbarschaften über 13.000 Euro mitgebracht.

Bürgermeister Stephan Langhard (links) mit Vertretern der Dacho, der Schausteller und Michael Lindermann (rechts) von der Sparkasse. Der Vorstandsvorsitzende hatte zum Treffen einen Spendenscheck für die Nachbarschaften über 13.000 Euro mitgebracht.

Foto: Bernd Richter

Schwelm.  Für Schwelm ist auch das Jahr Zwei in der Corona-Pandemie kein normales Feierjahr. Einen Heimatfest-Plakatwettbewerb gibt es dennoch.

Mathilda Däumer (9 Jahre alt), die gleichaltrige Emma Belitz und Lia Ebinger (10 Jahre alt) haben den Heimatfestplakatwettbewerb 2021 der Stadt Schwelm gewonnen. Das gab Bürgermeister Stephan Langhard am Rande der Pressekonferenz zum kleinen Kirmesvergnügen zwischen dem 2. und 6. September im Haus Martfeld bekannt. Die drei Mädchen aus der Klasse 4 der Grundschule Ländchenweg haben die Jury mit ihrer Gemeinschaftsarbeit überzeugt.

Der Wettbewerb wurde - wie in den vergangenen Jahren - durch Bekanntmachung in den Schwelmer Schulen sowie durch Aufruf in der Presse ausgeschrieben. Teilnehmen konnten alle Schülerinnen und Schüler der Schwelmer Schulen, Schwelmer Schülerinnen und Schüler auswärtiger Schulen sowie Schwelmer Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr, die keine Schule mehr besuchen.

Der Plakatwettbewerb wurde am 2. Juni ausgeschrieben. Bis zum Einsendeschluss am 25. Juni lagen 51 Entwürfe vor.

Im Juli wurden die Preisträgerinnen und Preisträger durch eine Jury – bestehend aus Bürgermeister Stephan Langhard, Michael Lindermann, Michael Frielingsdorf und Sabine Hemfort - ermittelt. Die Siegerehrung findet nach den Sommerferien statt. Sie wird gemeinsam von der Stadtsparkasse Schwelm und der Stadtverwaltung Schwelm ausgerichtet. Im Anschluss daran wird die Ausstellung der 13 Plakatentwürfe eröffnet. Diese wird anfänglich im Foyer der Sparkasse während der Öffnungszeiten zu sehen sein; anschließend werden die Bilder im Rathaus (Hauptstraße 14, 2. Obergeschoss) ausgestellt.

Hier die Übersicht über die Preisträgerinnen und Preisträgern des Heimatfestplakatwettbewerbs 2021: 1. Platz (Preisgeld: 75 Euro): Mathilda Däumer, Emma Belitz und Lia Ebinger; 2. Platz (45 Euro): Helena Blome (9) und Vivienne Blome (11), (Grundschule St. Marien); 3. Platz (30 Euro): Maja Günther (Gymnasium); 4. bis 13. Platz (je 15 Euro): Marie Ulbrüh (St. Marien), Gemeinschaftsarbeit Justus Poschmann und Luna Kegenbein (Grundschule Ländchenweg), Josephine Werner (GS Ländchenweg), Eva Korn (Gymnasium), Moritz Lorenz (St. Marien), Levina Beciri (St. Marien), Paula-Marie Nemeth (St. Marien), Gemeinschaftsarbeit Lia Ruthmann/Sofia Osenberg/Melina Schaub (GS Ländchenweg), Marlen Koch (St. Marien), Gemeinschaftsarbeit Lya Gunst (GS Ländchenweg)/Leonie Gunst (Gymnasium).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal Gevelsberg Schwelm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben