Junge Eltern

„Die Wilde 13“ eröffnet am 8. Januar in Schwelm

Der neue DRK-Kindergarten „Die Wilde 13“ an der Jesinghauser Straße soll in der ersten Januarwoche 2018 eingeweiht werden.

Der neue DRK-Kindergarten „Die Wilde 13“ an der Jesinghauser Straße soll in der ersten Januarwoche 2018 eingeweiht werden.

Foto: Bernd Richter

Schwelm.   Der neue Kindergarten an der Jesinghauser Straße ist fast fertig. Sparkasse investiert rund zwei Millionen Euro. DRK übernimmt die Trägerschaft

Elektrokabel hängen noch aus den Dosen in den Wänden heraus. Im Flur steht ein weißer Eimer mit Farbe. Die Heizung wird heute angeschlossen. Noch geben die Handwerker den Ton im Kindergartenneubau an der Jesinghauser Straße an. Doch der Eröffnungstermin steht nun fest. Die neue Kindertagesstätte unter Trägerschaft des DRK-Ortsvereins Schwelm feiert am Samstag, 6. Januar 2018, um 10 Uhr mit den Kindern und deren Eltern Eröffnung. Der Betrieb wird am 8. Januar mit zunächst 45 Kindern aufgenommen.

800 qm Nutzfläche für vier Gruppen

„Schön ist er geworden“, sagt DRK-Ortsvereinsvorsitzender Oliver Flüshöh. Auch die neue Leiterin Anne Schön ist begeistert: „Das ist ja Luxus pur.“ Gemeinsam mit Architekt Lars Wehnau und der Fachbereichsleiterin der DRK- Kindertageseinrichtungen in Schwelm, Kerstin Kolodziej, gab es am Mittwoch eine „Baustellenbesichtigung“ mit unserer Zeitung, zu der auch Sparkassenvorstand Michael Lindermann gekommen war. Das Kreditinstitut ist der Bauherr der Einrichtung und betritt damit ein geschäftliches Neuland (wir berichteten).

„Die Wilde 13“, so der Name der neuen Kita, kostet rund zwei Millionen Euro inklusive Grundstück. Dafür gibt es auf einem 1656 qm großen Grundstück einen zweigeschossigen Neubau mit ca. 800 qm Nutzfläche, der Platz für eine vierzügige Einrichtung (U3-/Ü3-Betreuung) und 70 Kinder bietet. Zunächst ziehen 45 Jungen und Mädchen mit dem zwölf Personen umfassenden Mitarbeiterteam in den Neubau ein. Die Kinder sind bisher in den Übergangseinrichtungen Sternenzelt am Loh (ehemals Kindergarten der Ev. Kirchengemeinde Schwelm) und in einem Haus an der Kurfürstenstraße untergebracht.

Der DRK-Ortsverband wird aber auch nach der Betriebsaufnahme seines neuen Kindergartens an der Jesinghauser Straße nicht auf die beiden Übergangseinrichtungen verzichten können. Die Firma Pass plant den Bau eines weiteren Kindergartens an der Rheinischen Straße, wahrscheinlich wird der DRK-Ortsverband Schwelm auch dort die Trägerschaft übernehmen. Die entsprechenden Gespräche darüber würden zurzeit mit der Stadt geführt, so Oliver Flüshöh. Mitte 2019 wird auch diese Einrichtung fertig sein und dann der DRK-Ortsverein Träger von vier Kindergärten in der Kreisstadt sein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben