Freizeit

Ennepetal: Der Jugendtreff geht in Corona-Zeiten online

Der Jugendtreff im Mehrgenerationenhaus ist wegen Corona geschlossen. Nun gibt es eine virtuelle Alternative.

Der Jugendtreff im Mehrgenerationenhaus ist wegen Corona geschlossen. Nun gibt es eine virtuelle Alternative.

Ennepetal  Der Jugendtreff Ennepetal bleibt wegen Corona geschlossen. Jetzt gibt es eine virtuelle Alternative, Freunde und Bekannte zu treffen.

Aufgrund der anhaltenden Schließung des Jugendtreffs Ennepetal wird ab sofort zweimal wöchentlich ein virtueller Raum für Jugendliche geschaffen.

Mit dem virtuellen Jugendtreff gibt es zukünftig für Jugendliche die Möglichkeit, bekannte Gesichter wiederzusehen und sich über aktuelle Themen und Anliegen auszutauschen. Sich wieder in einer großen Gruppe zu treffen – wenn auch nur virtuell – ist ab jetzt gegeben.

Nach Installation der App „Jitsi Meet“ ist es wieder möglich, dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugendtreffs Kontakt zu haben.Erreichbar ist der Zugang zum virtuellen Raum über Handy oder PC mit dem Link https://video.ennepetal.de/jugendtreff.

Fragen zum Jugendtreff online werden von Judith Gontermann, Tel. 02333 / 979356, und Karsten Langwald, Tel. 02333 / 979353, beantwortet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben