Stadt lädt junge Familien ein

Ennepetal: Erste Pflanzaktion für „Garten der Generationen“

Auf dieser Fläche oberhalb der Zufahrt zum Hülsenbecker Tal will die Stadt Ennepetal einen Garten der Generationen anlegen. Dort sollen Bürgerinnen und Bürger zu verschiedenen Anlässen wie Hochzeiten und Geburten Obstbäume pflanzen können.

Auf dieser Fläche oberhalb der Zufahrt zum Hülsenbecker Tal will die Stadt Ennepetal einen Garten der Generationen anlegen. Dort sollen Bürgerinnen und Bürger zu verschiedenen Anlässen wie Hochzeiten und Geburten Obstbäume pflanzen können.

Foto: Hartmut Breyer / WP

Ennepetal.  In Ennepetal soll ein „Garten der Generationen“ entstehen. Noch in diesem Monat wird die erste Pflanzaktion stattfinden. Alle Infos gibt’s hier.

Ein „Garten der Generationen“ soll in Ennepetal am Eingang des Hülsenbecker Tals entstehen – ein Garten für die Kinder der Stadt. Eltern, deren Kinder in den Jahren 2020 bis 2022 geboren wurden, sind herzlich eingeladen, die ersten Bäume mit einzupflanzen. Am Samstag, 22. Oktober, 10 Uhr, wird die erste Parzelle auf der Wiese, bestehend aus Setzlingen und schon größer gewachsenen Bäumen, entstehen.

+++ Lesen Sie auch: EN Kreis: Bleiben die Städte zur Weihnachtszeit dunkel? +++

„Wir würden uns sehr freuen, viele Eltern an dem Tag begrüßen zu können, die die Wiese zum Leben erwecken. In einigen Jahren haben wir dort hoffentlich eine bunte Streuobstwiese“, lädt Bürgermeisterin Imke Heymann junge Ennepetaler Familien ein. Die Stadt Ennepetal wird die Fläche pflegen. „Wir stellen uns aber vor, regelmäßig mit den Familien zum Beispiel eine Art Erntefest dort zu veranstalten, um das Obst zu verwerten“, so Imke Heymann mit Blick in die Zukunft.

+++ Nichts mehr verpassen: Bestellen Sie hier unseren Newsletter aus Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm+++

Um Anmeldung wird gebeten

Bei der Pflanzaktion wird auch für das leibliche Wohl gesorgt sein. Damit die Stadt besser planen kann, werden Familien gebeten, sich zur Pflanzaktion per E-Mail an gdg@ennepetal.de unter Angabe der Personenanzahl anzumelden. Um wetterfeste Kleidung und Arbeitshandschuhe wird gebeten. Auch eigenes Pflanzwerkzeug darf gerne mitgebracht werden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal / Gevelsberg / Schwelm

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER