Corona

Ennepetal: Kulturgemeinde sagt diese Veranstaltungen ab

Einzelne Vorträge der Kulturgemeinde Ennepetal sind im Internet abrufbar. Ansonsten hat sie alle Veranstaltungen für den März abgesagt.

Einzelne Vorträge der Kulturgemeinde Ennepetal sind im Internet abrufbar. Ansonsten hat sie alle Veranstaltungen für den März abgesagt.

Foto: Kulturgemeinde

Ennepetal.  Die Kulturgemeinde Ennepetal hat Veranstaltungen für den März abgesagt. Sie macht aber ein anderes Angebot auf Youtube.

Wegen der Ungewissheit, wie es mit Lockdown und mit Veranstaltungsverboten weitergeht, hat sich die Kulturgemeinde Ennepetal zwecks eigener Planungssicherheit und der der Referenten dazu entschlossen, auch für den März alle Veranstaltungen abzusagen.

Dieses sind im einzelnen der vom 25. November auf 5. März verschobene Termin der Multivision „Marokko“, der für den 12. März geplante Vortrag „Warum wir schlafen“ und die ursprünglich für den 24. März terminierte Multivision „Thailand“.

Vorträge in Gevelsberg aufgezeichnet

Der Kulturgemeinde ist es aber inzwischen gelungen, zwei Vorträge im Studio der Firma Light-Line in Gevelsberg aufzuzeichnen. Es handelt sich zum einen um den Vortrag „Karl Ernst Osthaus, die Folkwang-Idee und der Hagener Impuls“ des Hagener Heimatpflegers Michael Eckhoff und um den Vortrag „Am Ende von Afrika - Landschaften und Natur in der Kapregion“ von Dr. Meinolf Henning (Hagen). Diese Vorträge sind über Youtube von den Mitgliedern der Kulturgemeinde Ennepetal abrufbar.

Mitglieder haben per E-Mail die entsprechenden Links, sowie weitere Angebote von Online-Multivisionen und Konzerten erhalten.

Mitglieder, die keine E-Mail erhalten haben, weil der Kulturgemeinde die E-Mail-Adresse nicht bekannt ist, können sich bei Beatrix Adam 02333/4032814 melden und ihre E-Mail-Adresse mitteilen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben