Verkehrsgesellschaft

Ennepetal: Zwei Fundstücke beschäftigen VER-Mitarbeiter

Michaela Spano, Sabrina Wechmann und Michael Lechner (von links) vom VER-KundenCenter Ennepetal suchen eine Lokführerin und einen Künstler

Michaela Spano, Sabrina Wechmann und Michael Lechner (von links) vom VER-KundenCenter Ennepetal suchen eine Lokführerin und einen Künstler

Foto: Sabine Nölke

Ennepetal.  Busfahrer gehören bei der VER zum Alltag. Jetzt sucht die Verkehrsgesellschaft aber eine Lokführerin. Hier die Geschichte dazu.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Es ist schon etwas ungewöhnlich: Normalerweise beschäftigt die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr Busfahrerinnen und –fahrer, doch ausnahmsweise ist sie jetzt auf der Suche nach einer Lokführerin.

Giuliana soll sie heißen. Das ist jedenfalls der Name, der auf der Unterseite der kleinen Holz-Lok steht. Dabei handelt es sich wohl um die Besitzerin, die ihr Spielzeug inzwischen schmerzlich vermissen wird, so VER-Pressesprecherin Sabine Nölke. Dort ist die Lok nämlich vor einigen Wochen als Fundstück abgeben worden. Die Besitzerin hatte sie im Bus vergessen oder verloren. Da sich bisher noch niemand gemeldet hat, versucht die VER auf diesem Wege, die Besitzerin ausfindig zu machen.

Es gibt noch ein „Fundstück“, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VER derzeit beschäftigt – vielmehr ist es ein geheimnisvolles Geschenk. Dabei handelt es sich um ein Bild. Ein Fahrgast hat es auf der Linie 608 dem VER-Busfahrer Erhan Yasar überreicht, mit der Bitte, es bei der VER abzugeben. Es war als Geschenk für die Belegschaft gedacht.

Gerührt über das Geschenk

Im KundenCenter war man ganz gerührt über das tolle Geschenk. Es zeigt einen Bus – natürlich in VER-Orange. Der Bus fährt übrigens nicht autonom, er wird von einem Hasen gesteuert. In großen Lettern steht „VER“ in den blauen Himmel geschrieben. Es ging alles so schnell – und Erhan Yasar hatte nicht die Möglichkeit, sich den Namen des netten Herrn aufzuschreiben. Ob er zugleich auch der Künstler ist, blieb offen. Natürlich steht das Bild dort, wo es jeder bewundern kann – nämlich auf der Kundentheke im Foyer der VER am Wuppermannshof 7 in Ennepetal.

Nur zu gern möchten sich die VER-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bedanken. „Vielleicht haben wir ja Glück und der oder die Künstlerin liest den Artikel. Es wäre schön, dann könnten wir uns persönlich im Namen der Belegschaft bei der Künstlerin oder dem Künstler für das zauberhafte Bild bedanken“, so die VER-Sprecherin.

Das VER-KundenCenter in Ennepetal, Wuppermannshof 7, hat geöffnet: Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag: 8 Uhr bis 16 Uhr und Freitag: 8 Uhr bis 13 Uhr; und ist telefonisch zu erreichen unter:

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben