Fahndung

Ennepetaler am Parkdeck brutal überfallen

Es ist wahrscheinlich, dass sich auch der Täter bei der Auseinandersetzung verletzt hat. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können

Es ist wahrscheinlich, dass sich auch der Täter bei der Auseinandersetzung verletzt hat. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können

Foto: Patrick Seeger / dpa

Ennepetal.  Ein Unbekannter hat einen 22 Jahre alten Ennepetaler an einem Parkdeck an der Kölner Straße brutal überfallen.

Eine Szene wie im Horrorfilm. Ein junger Mann aus Ennepetal ist spätabends an einem Parkplatz brutal überfallen worden. Als er Schritte hinter sich hört und umdreht, schlägt der Täter ihm unvermittelt ins Gesicht.

Geschehen ist der Vorfall am Donnerstag um 23.20 Uhr im Bereich eines Parkdecks an der Kölner Straße. Als der 22-Jährige bemerkt, dass ihm Jemand folgt, dreht er sich um, doch da ist es schon zu spät. Wie die Polizei mitteilte, habe der Täter, ein Mann, den Ennepetaler direkt angegriffen und ihm unvermittelt ins Gesicht und gegen den Oberkörper geschlagen. Das Opfer habe sich gewehrt. Es sei zu einer Rangelei gekommen. Beide Männer seien zu Boden gefallen, so die Polizei.

Der Täter habe die Situation genutzt, in die Jackentasche seines Opfers zu greifen, und habe dabei dessen Geldbörse packen können. Dann habe er es geschafft, sich aus den Griffen des Ennepetalers zu lösen und sei in Richtung Schwelm geflüchtet.

Die Täterbeschreibung sieht wie folgt aus: Etwa 25-30 Jahre alt, etwa 180 cm groß, mit normaler Figur und dunklen Haaren. Er soll mit polnischem Akzent gesprochen und blaue Kleidung getragen haben.

Der junge Mann aus Ennepetal wurde durch den Angriff leicht verletzt, benötigte aber laut Polizei keine sofortige ärztliche Behandlung.

Es ist wahrscheinlich, dass sich auch der Täter bei der Auseinandersetzung verletzt hat. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu der Tat oder dem Täter geben können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 02333-91664000 entgegengenommen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben