Für Bedürftige in der Stadt

Ennepetaler Tafelladen bittet dringend um Spenden

Der Ennepetaler Tafelladen an der Lindenstraße 2.

Der Ennepetaler Tafelladen an der Lindenstraße 2.

Foto: Hartmut Breyer / WP

Ennepetal.  Der Ennepetaler Tafelladen bittet dringend um Spenden für bedürftige Ennepetaler. Vor allem Nudeln, Konserven und Hygieneartikel werden benötigt.

„Wir alle merken, dass es momentan schwer ist, bestimmte Dinge im Supermarkt zu bekommen. Das spüren natürlich auch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Tafelladens. Aber gerade hier werden Lebensmittel dringend benötigt. Daher bitte ich Sie auch als Bürgermeisterin, helfen Sie den Bedürftigen in unserer Stadt“, appelliert Stadtoberhaupt Imke Heymann.

+++Lesen Sie auch:+++

Schwelm: Mann überfällt drei Frauen in ihren Wohnungen

Ennepetal: Neuer Chef der Klutertwelt steht so gut wie fest

Dienstags von 16 bis 17.30 Uhr und mittwochs von 9 bis 11 Uhr können die Spenden im Laden in der Lindenstraße 2 abgegeben werden. Zudem können in mehreren Ennepetaler Supermärkten Spenden für den Tafelladen „eingekauft“ werden. „Ein tolle Sache, die es jedem von uns einfach ermöglicht, zu helfen“, so die Bürgermeisterin.

+++Mehr zum Thema: Tafel ohne Lebensmittel: Menschen hungern in Ennepetal

Auch ehrenamtliche Helfer für den Tafelladen werden händeringend gesucht und können sich unter 0157/78251629 melden. Natürlich helfen außerdem jederzeit Geldspenden an den Ennepetaler Tafelladen. IBAN: DE 85 4545 1060 0001 7657 00).

„Wie auch immer Sie helfen, es ist für eine gute Sache und zeigt, dass Ennepetal wieder einmal zusammenhält und dafür bedanke ich mich schon jetzt“, sagt Imke Heymann.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal / Gevelsberg / Schwelm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben