Jubiläum

Erster Auftritt mit 10 in Schwelmer Schülerband

Seit 40 Jahren steht Jörg Hedtmann auf den Bühnen der Welt. In dieser Zeit hat er auch viele prominente Zeitgenossen wie die Sängerin Ireen Sheer

Foto: privat

Seit 40 Jahren steht Jörg Hedtmann auf den Bühnen der Welt. In dieser Zeit hat er auch viele prominente Zeitgenossen wie die Sängerin Ireen Sheer Foto: privat

Schwelm.   Jörg Hedtmann feiert sein 40-jähriges Bühnenjubiläum und wird 50 Jahre alt. Doppeljubiläum-Feier mit Session und Live-Musik im Atelier.

Als wäre es gestern gewesen . . . Jörg Hedtmann kann in diesem Jahr ein Doppel-Jubiläum feiern. Der Drummer aus Schwelm steht seit 40 Jahren auf der Bühne und kann gleichzeitig mit Erreichen des 50. Lebensjahres einen runden Geburtstag feiern. Doch statt, wie manch anderer, aus Anlass des neuen Lebensabschnittes in eine Midlife-Crisis abzudriften, feiert Jörg Hedtmann eine große Party mit liebgewonnenen Musiker-Freunden und allen Musikliebhabern, die mitfeiern wollen. Die Party steigt genau an seinem Geburtstag, 20. Dezember, im Ibach-Haus und ist die letzte L.A.Session für dieses Jahr.

„Meinen ersten Auftritt hatte ich als 10-Jähriger in der Schülerband der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule. Wir haben damals auf der Verabschiedung der 10er-Klassen Songs von den Stones und den Beatles gespielt“, kann sich der heutige Profi-Musiker, der bereits auf vielen Bühnen dieser Welt gespielt hat und mit noch mehr Größen im Musikgeschäft auf der Bühne stand, genau an seine ersten musikalischen Schritte erinnern. Heute ist Hedtmann nicht nur als Musiker auf den fünf Kontinenten gefragt, sondern auch auf vielen Weltmeeren zu Hause – mit seiner Band auf Kreuzfahrtschiffen.

Den Schritt zum Profi-Musiker hat Jörg Hedtmann nie bereut. „Genau diesen Weg würde ich wieder einschlagen, es war damals genau die richtige Entscheidung“, sagt der vielseitig talentierte, doch stets bescheidene Drummer.

Jörg Hedtmann feiert seinen Geburtstag gleich dreimal. Neben der L.A.Session am 20. Dezember, heißt es am 16. Dezember um 20 Uhr mit seiner Frau Katja Pfaffenbach in der Kirchstraße „Live im Atelier – Vol. 23!“ – quasi die Generalprobe für die Geburtstagsfete. Und natürlich wird auch im Kreise der Familie angestoßen.

Thema von „Live im Atelier mit Jörg Hedtmann & friends feat.“ ist diesmal „Latin Night“. Zu Gast ist Lily Dahab. Die Latin-Sängerin Lily stammt aus Buenos Aires und hat nicht umsonst den Ruf „Die mit der Stimme küsst.“ Zwischenstationen in Madrid und Barcelona, diverse Hauptollen in beliebten Musicals wie „Die Schöne und das Biest“ oder der „Glöckner von Nortre Dame“ und die vibrierende Kreativszene Berlins sind die Steckenpferde ihrer persönlichen und musikalischen Reise.

Begleitet wird sie von Camilo Vila (Florian Weber, Yma America, Cubanova) und Bene Aperdannier (Ed Sheeran,Till Brönner, Katie Melua, Udo Lindenberg) – mit ihm entstand 2010 das erfolgreiche Debütalbum „nomade“, nominiert für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik.

Für die passende Kulinarik und Getränke ist gesorgt. Tickets á 15 Euro sind erhältlich direkt im Schwelmer Kunst- & Kulturhaus 19, Kirchstraße 19 (Katja Pfaffenbach), 0170/969 37 89, sowie in der Kaffeerösterei Rabenschwarz.

Hochkarätige Gäste gibt es auch auf der L.A. Session: Die Saxofonistin Angela Puxi füllt mit Yello die größten Hallen der Republik, am Samstag zum Beispiel die Köln-Arena. Simone Stiers (Gesang) ist mit Platin und Gold ausgezeichnet. Sonja LaVoice ist eine Top-Sängerin. „Luke“ Mays (Gesang, Gitarre) stand schon mit den Backstreet Boys und Jennifer Rush auf der Bühne und Jens Foltynowicz bereits mit Liza Minelli.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik