Highland Games und Musiksommer

Fulminanter Abend in Rüggeberg mit guten Freunden

„The Electrics“ mit Sänger Sammy Horner. In Ennepetal haben sie viele Freunde durch Auftritte bei der „Christmas Rock Night“

Foto: Hans-Jochem Schulte

„The Electrics“ mit Sänger Sammy Horner. In Ennepetal haben sie viele Freunde durch Auftritte bei der „Christmas Rock Night“ Foto: Hans-Jochem Schulte

Ennepetal.   Was für ein Tag in Rüggeberg: Erst gab es Spaß für Klein und Groß bei den Highland Games, dann einen besonderen Konzertabend mit „The Electrics“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was für ein Tag in Rüggeberg: Die nun 30 Jahre alte Celtic-Folkrock-Band „The Electrics“ aus Schottland gibt in diesem Jahr nur drei Jubiläumskonzerte in Europa. Eins davon fand beim „Rüggeberger Musik-Sommer“ im vollbesetzten CVJM-Vereinshaus am Nottloher Weg statt. Es war ein fulminanter Abend.

Die nun auch schon in die Jahre gekommenen, hervorragenden Musiker verbreiten Spaß, lassen das Publikum hüpfen und ausgelassen tanzen. In der Originalbesetzung mit Sammy Horner, Paul Baird, Davie McArthur, Allan Hewitt und Tim Coterell gab es ein Revival-Konzert, und bei manchen Besuchern auch wunderbare Erinnerungen an die Christmas-Rock-Nights des CVJM Rüggeberg im Haus Ennepetal. Dort war die Band aus Schottland mehrmals zu Gast, dort wurden Freundschaften geknüpft, die bis heute halten. Electrics-Frontmann Sammy Horner grüßte von der Bühne aus das Ehepaar Martina und Detlef Westermann, die Macher des christlichen Rockfestivals in Ennepetal.

Es ging weiter, mit Balladen und immer wieder mit harter Rockmusik, verwoben mit dem traditionellen Celtic-Sound. Noch eine schöne Geste: Sammy Horner holte den 11-jährigen Imanuel Pieczewsky auf die Bühne, ließ ihn die Gitarre streicheln. Auffallend: Viele Eltern waren mit ihren Kindern gekommen. So war es auch ein Abend für die Familie, für einige die Fortsetzung des Familiennachmittages auf der CVJM-Wiese.

„Highland Games“ für Groß und Klein gab es schon am Nachmittag bei herrlichem Wetter. Kleine und große Baumstämme wurden geworfen, mit Pfeil und Bogen geschossen und auch im Sack steckend gehüpft. Einige Große waren im Schottenrock gekommen.

Bei dem Spielfest war das Evangelische Familienzentrum Rüggeberg federführend. Der Leiter der Einrichtung, Bernd Otterbach, – er ist auch der Vorsitzende des CVJM in Rüggeberg – sagte: „Wir wollen etwas bieten für alle Rüggeberger.“

Gegrilltes und Guiness

Draußen gab es Gegrilltes und Guiness vom Fass. Kaum waren die „Highland Games“ vorbei, ging es im CVJM-Vereinshaus rund mit Irish-Folk. Sammy und Kylie Horner eröffneten den Musikabend. Wie man mit Akkordeon und Schlagzeug grooven kann, bewies das Duo „Reeds & Beats“ aus Hamm. Bevor die „Electrics“ übernahmen, gab es noch ein Heimspiel für Michael Seeland und Freunde alias „Lucklidat & Band“: Viel Reggae mit deutschen Texten, und es war mehr als ein Vorspiel für den Top-Act.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik