Golfclub

Fußballprofis golfen in Gevelsberg für guten Zweck

| Lesedauer: 3 Minuten
Der Golfclub Gut Berge in Gevelsberg (hier ein Archivfoto). Am 24. und 25. Juni veranstaltet der Rotary Club Ennepe-Ruhr ein Benefizgolfturnier mit einigen prominenten Gesichtern.

Der Golfclub Gut Berge in Gevelsberg (hier ein Archivfoto). Am 24. und 25. Juni veranstaltet der Rotary Club Ennepe-Ruhr ein Benefizgolfturnier mit einigen prominenten Gesichtern.

Foto: Golfclub Gut Berge / Privat

Gevelsberg.  Der Rotary Club Ennepe-Ruhr lädt zum Benefizgolfturnier zum Golfclub Gut Berge nach Gevelsberg ein. Einige bekannte Fußballer sind auch dabei.

250.000 Euro in elf Turnieren – das sind die beiden magischen Zielmarken, die der neugegründete Rotary Club Ennepe-Ruhr am Freitag und Samstag, 24. und 25. Juni, knacken möchte. Dann findet das nächste große Benefizturnier des Clubs beim Golfclub Gut Berge in Gevelsberg statt.

80 Golferinnen und Golfer spielen am Freitag zunächst beim Ryder Cup. Hier treten die Teams der Rahn-Gruppe und von „Gofus“, einer Organisation Golf spielender Fußballprofis, gegen den Golfclub Gut Berge Gevelsberg/Wetter an. Am Samstag spielen 90 Teilnehmende für sich.

Lesen Sie auch:

Die Reinerlöse des Turniers fließen in die Kinderprojekte des Rotary Clubs in Gevelsberg und Umgebung. Unter anderem unterstützt der Club das Projekt „Mut tut gut“, das Kinder in Schulen bei der Lösung von Konflikten unterstützt. Aber auch Verein „Mentor – Die Leselernhelfer“ kann sich über finanzielle Hilfe freuen, in Gevelsberg und mittlerweile auch in Ennepetal. Hinzu kommen noch weitere Projekte.

Mehr als 50.000 Euro Erlös

„Wir haben schon Spitzenturniere gehabt, mit denen wir über 50.000 Euro Reinerlöse erzielt haben“, verrät Wieland Rahn, Geschäftsführer der Rahn-Gruppe und Rotary-Mitglied. „Wenn wir dieses Jahr die 25.000 schaffen, haben wir die 250.000 Euro erreicht.“

Vielleicht ist die prominente Besetzung des Turniers dabei ja hilfreich, die vor allem für Fußballfans interessant sein dürfte. In diesem Jahr spielen auch Siggi Held, Reinhard Saftig, Christopher Lymberopoulos, Marko Rehmer und Holger Fach mit. TV-Bekanntheit Jörg Wontorra moderiert das Turnier am Freitag und wird auch am Samstag Teilnehmerinnen, Teilnehmer und Gäste begrüßen. Zuschauer sind an beiden Tagen willkommen.

+++Nichts mehr verpassen: Bestellen Sie hier unseren Newsletter aus Ennepetal, Gevelsberg und Schwelm+++

Am Freitag geht es gegen 12 Uhr los. Zwischen 17 und 18 Uhr kommen die Spielerinnen und Spieler zum Ende. Dann gibt es ein Barbecue auf der Terrasse des Golfclubs und eine feierliche Siegerehrung. Im Anschluss klingt der Tag mit einer Party aus. DJ Sven Kadelka legt auf. Am Samstag treffen die Teilnehmenden zwischen 9 und 10 Uhr ein. Zwischen 11 und 18 Uhr spielen sie. Danach folgt die gleiche Abendgestaltung wie zuvor am Freitag.

Club hat Namen geändert

Der Rotary Club Ennepe-Ruhr hat sich formal neu gegründet und ist aus dem früheren Rotary Club Gevelsberg-Engelbert entstanden. „Wir wollten einen neuen Namen haben“, erklärt Wieland Rahn die Entscheidung. Zum einen, weil es bereits einen Rotary Club Gevelsberg gibt, zum anderen, weil der neue Club auch Mitglieder aus anderen Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises hat.

Die Charterfeier des Clubs fand am 11. Juni statt. Charter bedeutet die Aufnahme des Clubs bei Rotary International. Die 20 Gründungsmitglieder hoffen beim Benefizturnier auch mögliche Neu-Mitglieder für sich gewinnen zu können.

Zum 30. Juni übergibt Markus Ballhausen, Präsident des Rotary Clubs Ennepe-Ruhr, das Amt an seinen Nachfolger für das kommende Clubjahr, Oliver Flüshöh.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal / Gevelsberg / Schwelm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben