Einsatz

Gasalarm in der Fuhrstraße in Ennepetal

Halt, Einsatz: Die Feuerwehr rückte in die Fuhrstraße aus. In einem Mehrfamilienhaus roch es nach Gas.

Halt, Einsatz: Die Feuerwehr rückte in die Fuhrstraße aus. In einem Mehrfamilienhaus roch es nach Gas.

Foto: Armin WeigeL

Ennepetal.  Die Feuerwehr Ennepetal musste in die Fuhrstraße ausrücken. In einem Mehrfamilienhaus roch es nach Gas.

Zu einem Einsatz „Gasgeruch in einem Mehrfamilienhaus“ wurde die Feuerwehr Ennepetal am Sonntag um 18.40 Uhr in die Fuhrstraße alarmiert. Nach kurzer Erkundung der Einsatzleitung wurde das Wohngebäude evakuiert, ein „Löschangriff“ aufgebaut und zwei Atemschutztrupps mit Mehrgasmessgeräten in das betroffene und das angrenzende Wohngebäude entsandt.

Der Energieversorger stellte mehrere Undichtigkeiten an der Gasversorgung fest. Die Anlage wurde gesperrt. Die betroffene Wohneinheit wurde gelüftet. Insgesamt waren 29 Einsatzkräfte vor Ort. Neben der hauptamtlichen Wache wurden der Löschzug 1 und die Löschgruppe Voerde alarmiert.

Während dieses Einsatzes wurde die Löschgruppe Külchen zu einem „Hindernis auf Fahrbahn“ zum Friedfeld alarmiert. Mehrere Bauzaunelemente lagen auf einer Fahrbahn. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab, stellte die Bauzaunelemente wieder auf und sicherte diese mit geeigneten Materialien ab. Der Einsatz endete für die 9 Einsatzkräfte um 19.49 Uhr.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal Gevelsberg Schwelm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben