Stadtentwicklung

Gevelsberg: Pflegeheim und Mietwohnungen auf Jeco-Brache

Die Mahindra Forging Europe AG hat angekündigt die Firma Jeco Jellinghaus  Ende 2015 geschlossen.

Die Mahindra Forging Europe AG hat angekündigt die Firma Jeco Jellinghaus Ende 2015 geschlossen.

Foto: Klaus Bröking

Auf der 16.000 Quadratmeter großen Brachfläche von Jeco Jellinghaus entsteht ein Pflegeheim, Seniorenwohnungen und der Bauverein baut Wohnungen

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Mehr als 100 Jahre prägte die Firma Jeco Jellinghaus die Industriegeschichtein Gevelsberg. Im Jahr 2015 folgte das plötzliche Aus. Monate wurde um den Erhalt des Standortes gekämpft, am Ende verloren mehr als 100 Menschen ihren Arbeitsplatz. Seitdem liegt das Gelände brach. Gestern wurde bekannt gegeben, dass ein Pflegeheim mit 80 Plätzen auf dem Grundstück gebaut wird. Angrenzend entstehen Service-Wohnungen. Mit auf dem 16.000 Quadratmeter großen Areal will auch der Bauverein Gevelsberg aktiv werden. Eine konkrete Planung gibt es noch nicht, angedacht ist, 35 bis 40 Mietwohnungen in drei bis vier Baukörpern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben