Diebstahl

Gevelsberg und Schwelm: Polizei warnt vor Taschendieben

Die Täter schlugen  vermehrt in Schwelm und Gevelsberg zu. Aus diesem Grund warnt die Polizei vor Taschendieben.

Die Täter schlugen vermehrt in Schwelm und Gevelsberg zu. Aus diesem Grund warnt die Polizei vor Taschendieben.

Foto: Jörg Schimmel / FUNKE Foto Services

Gevelsberg.  Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass vor Taschendieben. Sie schlugen in letzter Zeit vermehrt in Schwelm und Gevelsberg zu.

In der letzten Zeit kam es vermehrt zu Geldbörsen-Diebstählen in Geschäften der Schwelmer und Gevelsberger Innenstadt.

Bei den Tätern soll es sich zumeist um Frauen im Alter von 20 bis 30 Jahren gehandelt haben, die teilweise zu zweit arbeiteten: eine lenkte die Opfer ab, die andere entwendete die Geldbörsen. Im Rahmen eines Sondereinsatzes informierten Polizeibeamte am Donnerstag die Bürgerinnen und Bürger direkt vor Ort in den Geschäften und gaben Verhaltenstipps, weiterhin wurden Personenkontrollen durchgeführt.

Positiver Nebeneffekt: Die Beamten beobachteten zwei Ladendiebe und stoppten diese direkt beim Verlassen des Geschäfts. Der 43-jährige Mann und die 50-jährige Frau wurden zunächst in Gewahrsam genommen und nach erfolgter Personalienfeststellung auf der Polizeiwache wieder entlassen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben