Restaurant

Gevelsberg: Winterwald übernimmt Restaurant Ägäisches Meer

| Lesedauer: 2 Minuten
Das griechische Restaurant Ägäisches Meer an der Mittelstraße in Gevelsberg schließt nun doch dauerhaft. Der beliebte Winterwald findet hier ein neues Zuhause.

Das griechische Restaurant Ägäisches Meer an der Mittelstraße in Gevelsberg schließt nun doch dauerhaft. Der beliebte Winterwald findet hier ein neues Zuhause.

Foto: Max Kölsch / WP

Gevelsberg.  Unklar war, wie es mit den Restaurants Winterwald und Ägäisches Meer in Gevelsberg weitergeht. Jetzt gibt es eine Lösung.

Das ist eine faustdicke Überraschung in der Gastronomie-Szene der Stadt Gevelsberg. Der Winterwald zieht von der Ecke Nordstraße in das griechische Restaurant Ägäisches Meer in der Mittelstraße 81. Das hat Winterwald-Betreiber Martin Wicik selbst am Mittwochabend bekanntgegeben. Filippos Parusis vom Ägäischen-Meer-Team hat es auf Nachfrage der Redaktion am Donnerstag noch einmal bestätigt.

Damit ist klar: Das beliebte griechische Restaurant schließt rund zwei Jahre nach seiner Eröffnung dauerhaft. Nach dem Tod des Betreibers Kiriakos Parusis war das Ägäische Meer bereits einige Wochen geschlossen. Ob, wann und wie es weitergeht, war nicht bekannt.

Lesen Sie auch:

Kurz vor dem Boulevard informierte Sohn Filippos, dass er nicht vorhabe, das Restaurant weiter zu betreiben und dass es einen neuen Pächter gebe, der es unter dem Namen Ägäisches Meer weiter betreiben wolle. Während des Gevelsberger Boulevards konnten Gäste dort auch kurz wieder einkehren.

Verschiedene Interessenten für Ägäisches Meer

Nun erklärte Parusis, dass es doch zu einer anderen Lösung gekommen sei. „Wir haben Gespräche mit verschiedenen Leuten geführt. Kurz vor dem Abschluss ist es aber nicht zustande gekommen“, so Parusis. Er habe andere Zukunftspläne. Dass der Winterwald nun im Ägäischen Meer einziehe, sei für ihn daher eine gute Lösung.

Und das ist sie auch für den Winterwald. Das Bild an der Ecke Mittelstraße/Nordstraße soll sich perspektivisch ändern. „Dies stellte uns vor die schwierige Aufgabe, einen geeigneten Ersatzstandort zu finden“, schrieb Martin Wicik auf der sozialen Internet-Plattform Facebook. „Gemeinschaftlich mit Pro City Gevelsberg und der Wirtschaftsförderung der Stadt Gevelsberg klopften wir wochenlang alle Möglichkeiten ab.“

+++ Schwelm, Gevelsberg, Ennepetal: Nichts mehr verpassen mit unserem kostenfreien Newsletter +++

Am neuen Standort wolle er den Winterwald nun weiterbetreiben und das jetzt noch griechische Restaurant seinem Konzept anpassen. Bis dahin laufe der „alte“ Winterwald wie gewohnt. Zur Kirmes stellt Wicik seinen Bierwagen aber bereits vor dem „Ägäischen Meer“ auf.

Ausführliche Berichterstattung folgt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal / Gevelsberg / Schwelm

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben