Musik

Gevelsberger Band veröffentlicht neue CD

Vorfreude auf das Konzert in Wetter: Rüdiger Gies, Gabriele Weber und Rainer Diekamp (von links) sind das Trio DreckPäck und veröffentlichen am 1. September ihre neue CD „Für eine Hand voll Dreck“.

Vorfreude auf das Konzert in Wetter: Rüdiger Gies, Gabriele Weber und Rainer Diekamp (von links) sind das Trio DreckPäck und veröffentlichen am 1. September ihre neue CD „Für eine Hand voll Dreck“.

Foto: Privat

Gevelsberg.  „Für eine Hand voll Dreck“ heißt die neue Platte des Trios „DreckPäck“. Konzert in Wetter

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Drei Jahre gemeinsames Musizieren auf zwei CD´s zusammengefasst: Die Gevelsberger Band „DreckPäck“ freut sich auf die Vorstellung ihrer zweiten Platte bei einem Konzert in Wetter am Samstag, 1. September. Sie sind „Musiker mit einer gehörigen Portion Lebenserfahrung, viel Lebensfreude und musikalischem Können“, heißt es auf der Internetseite. Das zeigte sich auch während der Aufnahmen. Zeitweise wurde eine ganze Wohnung umgebaut.

„Wir kennen uns schon länger“, sagt Gitarrist und Sänger Rüdiger Gies über die Vergangenheit des Trios. Gemeinsam mit Gabriele Weber (Gesang, Gitarre, Mandoline) und Rainer Diekamp (Gesang, Kontrabass) macht er nun seit drei Jahren amerikanische Folkmusik. „Wir spielen unsere eigenen Interpretationen“, sagt Gies. Dadurch werde die Musik einzigartig und die Covermusik seiner Gruppe zu etwas Besonderem.

15 selbst arrangierte Lieder auf CD

Die Lied-Auswahl liegt vor allem im Bereich der 60er und 70er Jahre. Country-Blues und Bluegrass sollen den vielfältigen Stücken „neues Leben verleihen“. Das Publikum möchten Gies, Weber und Diekamp mit „harmonischem, dreistimmigem Gesang mit unverwechselbaren Stimmen“ überzeugen. Eine Besonderheit von „DreckPäck“ sei die unübliche Auswahl der Instrumente. Diese seien jedoch für die gespielten Musikrichtungen typisch.

Im Frühjahr hatte die Band die Live-CD „Dreck-Päck live im Trimbornhof“ veröffentlicht. Dort waren unter anderem Klassiker wie „Johnny B. Goode“ von Chuck Berry zu hören. Daraufhin hat sich das Trio vor kurzem knapp fünf Tage Zeit für die Aufnahme der neuen CD mit dem Titel „Für eine Hand voll Dreck“ genommen. „Meine Wohnung wurde zu einem Tonstudio umgebaut“, sagt Gies lachend. „Das war etwas Besonderes.“ Teppiche haben an den Wänden gehangen, Matratzen im Zimmer gestanden. „Tausende Kabel lagen auf dem Boden“, erinnert er sich. Aber das Ergebnis kann sich sehen lassen: Gemeinsam haben die Musiker dann 15 selbst arrangierte Lieder auf die CD gebracht.

Die erste Vorstellung aus fast fünf Tagen Aufnahme wird in Wetter stattfinden. Bei einem ersten Konzert spielt die Band die neu aufgenommenen Lieder live vor Publikum. Die drei Musiker freuen sich auf viele Gäste.

Im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis steht in nächster Zukunft erst einmal kein Auftritt an, so Gies. „Es ergibt sich bestimmt wieder was“, sagt er jedoch. Einige Interessenten hätten sich bereits bei den drei Musikern gemeldet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben