Ennepetal.

Gussechte Jahresabschlussfeier im Industriemuseum

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ennepetal.  Zum dritten Mal wurde im alten Backsteingebäude des Industriemuseums an der Neustraße der Schutzpatronin der Bergleute, Gießer und Hüttenleute, der Heiligen Barbara, mit einer Feier gedacht – ein feierlicher Abschluss des „Industriemuseum“-Jahres.

Neben den Mitgliedern des Förderkreises Industriekultur waren zahlreiche Gäste wie Theo Bicking, Vorsitzender des Heimatvereins Milspe, und dessen Heimatfreunde zur Barbarafeier gekommen. Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen sprach ebenso wie Prof. Reinhard Döpp, Chef des Industriemuseums, Grußworte. Das Programm, durch das Rainer Finke führte, beinhaltete thematische Lesungen zur Barbara-Legende. Neben einem Kurzfilm von Horst Groth gab Rainer Finke einen Jahresrückblick anhand von Interviews und Fotos.

So lebten die vielen Aktivitäten der vergangenen Saison wieder auf. Wie beispielsweise das Projekt „Get in Form – Metallguss in der Schule“, wie das bundesweite Programm heißt, das Jugendlichen die Gießerei näher bringen sollte. Seinerzeit hatten Ennepetaler Realschüler mit ihrer Kunstlehrerin Heike Mack unter Anleitung von Rainer Finke, Horst Berens, Klaus Bellinghoff, Karla Fehlert und Peter Wolf jeweils einen Buchstaben gegossen, um daraus den Satz „Egal was passiert – wir halten zusammen“ auf einer Platte anzubringen. Rebecca Diester erinnerte daran, wie die Buchstaben, nachdem sie auf dem Relief aufgebracht waren, wieder herunterpurzelten und man die Sache erneut in Angriff nehmen musste. Das ließ die Gäste schmunzeln.

Über was die meisten aber nicht lachen konnten: Die Heilige Barbara (Figur) hatte zwischendurch das Weite gesucht. Vielleicht, weil es im Backsteingebäude lausig kalt war. „Über etwas mehr Lockerheit würde man sich freuen“, bemerkte ein Besucher. Doch: Ende gut, alles gut: Barbara kehrte zurück. Es gab ja im Schieferhaus noch ein gemütliches und vor allen Dingen warmes Beisammensein mit etwa 60 Besuchern.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben