Industriemuseum hat wieder Raum zur Vermietung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Konzerte, Messen und Feiern – all das kann wieder in der ersten Etage des Industriemuseums stattfinden. Aufgrund von Brandschutzauflagen durften seit geraumer Zeit keine größeren Veranstaltungen mehr dort durchgeführt werden. Nun ermöglichten Spenden der Sparkasse Ennepetal-Breckerfeld und der Sparkassenstiftung in Höhe von jeweils 15 000 Euro, die Auflagen zu erfüllen. Elektromeister Rainer Herberg, ehrenamtlich für das Museum aktiv, und Mitarbeiter der Gebal unter Anleitung von Armin Schütz führten einen Großteil der Arbeiten aus. Eine neue Niederspannungshauptverteilung wurde u. a. installiert. Prof. Dr.-Ing. Reinhard Döpp, Vorsitzender von Förderkreis und Stiftung Industriekultur, dankte allen Beteiligten. Die Vermietung des Raumes birgt eine wichtige Einnahmequelle für das Museum. Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen freute sich, dass ein „immerwährendes Konfliktpotenzial“ beseitigt sei. Wer den Raum mieten möchte, kann sich an Manfred Henning wenden: 0160/6332514. Text/Foto: Hartmut Breyer

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben