Vorlesewettbewerb

Lebendiger und sicherer Vortrag überzeugt

| Lesedauer: 4 Minuten
Die Teilnehmer des Kreisfinales mit Gewinnerin Elli (sitzend) Sara Spielvogel vom Veranstalter, der Buchhandlung Appelt (links), sowie Stadtbücherei-Leiterin Stephanie Kron (rechts).

Die Teilnehmer des Kreisfinales mit Gewinnerin Elli (sitzend) Sara Spielvogel vom Veranstalter, der Buchhandlung Appelt (links), sowie Stadtbücherei-Leiterin Stephanie Kron (rechts).

Foto: Hartmut Breyer

Wetter/Gevelsberg.   Elli Köhler vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Wetter hat das EN-Kreisfinale beim Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels gewonnen.

Elli Köhler vom Geschwister-Scholl-Gymnasium Wetter hat das Kreisfinale des Vorlesewettbewerbs gewonnen. Mit ihrem lebendigen Vortrag aus dem selbstgewählten Buch „Mara und der Feuerbringer“ von Tommy Krappweis überzeugte sie die Jury in der Stadtbücherei Gevelsberg. Und weil sie auch den fremden Text, an dem sich alle Teilnehmer versuchen mussten, souverän vorlas, hatte die Zehnjährige am Ende die Nase vorn.

Buch als Belohnung

Die Spannung war förmlich zu greifen, als die Urkunden an die 15 Sechstklässler verteilt wurden, die am Finale auf Ebene des Ennepe-Ruhr-Kreises teilnahmen, das die Buchhandlung Appelt veranstaltete. Sie alle waren ohnehin schon Sieger, hatten sie doch jeweils den Entscheid an ihren Schulen gewonnen. Nachdem 14 Mädchen und Jungen als Zweitplatzierte ausgezeichnet und mit dem als Fremdtext ausgewählten Buch „Feo und die Wölfe“ von Katherine Rundell belohnt worden waren, blieb nur noch eine Vorleserin übrig: Elli Köhler. Sie erhielt die Siegerurkunde, ebenfalls ein Exemplar von „Feo und die Wölfe“ sowie zusätzlich das Buch „Wie ein springender Delfin“ von Mark Lowery. Vor allem aber darf Elli nun den Ennepe-Ruhr-Kreis beim Regionalentscheid auf der Ebene des Regierungsbezirks Arnsberg vertreten. Viel Beifall gab es von den anderen Teilnehmern, Eltern, Großeltern und Geschwistern in der vollbesetzten Stadtbücherei.

„Ich lese sehr gerne“, erzählte die Siegerin nach ihrem erfolgreichen Auftritt. „Die Seiten der Welt“ von Kai Meyer und „Die Stadt der träumenden Bücher“ von Walter Moers nannte sie auf die Frage nach ihren Lieblingsbüchern. Dass die Schülerin, die am Geschwister-Scholl-Gymnasium die Klasse 6d besucht, Geschichten lebendig werden lassen kann, stellte sie schon an anderer Stelle unter Beweis. Ebenso wie ihre zwei Jahre ältere Schwester Lina sprach sie eine Rolle im Hörspiel „Die Bochum-Detektive“, für das der bekannte Comedian Hennes Bender dem Bösewicht die Stimme lieh. Dass Elli ohne spürbare Nervosität vor dem großen Publikum las, könnte nicht zuletzt daran liegen, dass ihre Eltern Kris und Mona Köhler professionelle Schauspieler sind und die Akademie für Darstellende Kunst Westfalen betreiben.

Fünfköpfige Jury

Beim EN-Finale mussten die Teilnehmer zunächst drei Minuten lang aus einem selbst ausgewählten Text lesen. Die fünfköpfige Jury, der Lutz Klingelberg (ehemaliger Lehrer Hauptschule West Schwelm), Carola Kulbarsch (ehemalige Leiterin Wilhelm-Kraft-Gesamtschule Sprockövel), Sara Spielvogel (Buchhandlung Appelt), Stephanie Kron (Leiterin Stadtbücherei Gevelsberg) und Hartmut Breyer (Redakteur Westfalenpost Ennepetal) angehörten, bewertete dabei die Lesetechnik, die Interpretation sowie die Textauswahl. Im zweiten Durchgang lasen die Jungen und Mädchen jeweils zwei Minuten aus dem ihnen unbekannten Buch, wobei ebenfalls Lesetechnik und Interpretation bewertet wurden. Mit ihrem sicheren, lebendig betonten Vortrag erhielt Elli die höchste Punktzahl.

INFO:

Der Vorlesewettbewerb wird seit 1959 jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und kulturellen Einrichtungen veranstaltet.

Elli Köhler nimmt als Siegerin auf Kreisebene am Bezirksfinale teil, das im März/April stattfindet. Die Bezirkssieger treten voraussichtlich im Mai beim Landesentscheid an. Der Börsenverein lädt dann die Landessieger zum Bundesfinale im Juni in Berlin ein.

Als Sieger ihrer Schulen nahmen die folgenden Schülerinnen und Schüler am Entscheid für den Ennepe-Ruhr-Kreis teil: Zelal Zeynep Akkan (Städtische Gesamtschule Hattingen), Carmen Soraya Ambo (Albert-Martmöller-Gymnasium Witten), Sophie Berns (Schiller-Gymnasium Witten), Mevlüt Cetin (Realschule Grünstraße Hattingen), Julia Gloria (Reichenbach-Gymnasium Ennepetal), Theresa Hedtkamp (Friedrich-Harkort-Gymnasium Herdecke), Lucien Jeck (Gymnasium Holthausen Hattingen), Moritz Kentler (Wilhelm-Kraft-Gesamtschule Sprockhövel), Elli Köhler (Geschwister-Scholl-Gymnasium Wetter), Verena Mertin (Sekundarschule Ennepetal), Nikolas Nisioudis (Gesamtschule Holzkamp Witten), Lilla Schoch (Gymnasium Gevelsberg), Angelina Schubert (Dietrich-Bonhoeffer-Realschule Schwelm), Emy Stolz (Realschule Gevelsberg) und Mejra Tutic (Gymnasium Waldstraße Hattingen).

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal / Gevelsberg / Schwelm

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER