Tanzclub

Neues und Bewährtes im „Club Lala“ in Ennepetal

Wolfgang Breuer und seine Frau Melanie haben das ehemalige „La Lanterna“ (zuletzt „Celebration Club“) übernommen. Unter dem Namen „ Club Lala“ wollen sie Angebote für alle Generationen machen.

Foto: Hartmut Breyer

Wolfgang Breuer und seine Frau Melanie haben das ehemalige „La Lanterna“ (zuletzt „Celebration Club“) übernommen. Unter dem Namen „ Club Lala“ wollen sie Angebote für alle Generationen machen. Foto: Hartmut Breyer

Ennepetal.   Musik für alle Geschmäcker, Angebote für Kinder, Jugendliche und Senioren: Der neu eröffnete „Club Lala“ will alle Generationen ansprechen.

Vier Buchstaben reichten: „Lala“. Unter diesem Namen war das Tanzlokal an der Voerder Straße 31 in Milspe vielen ein Begriff. Seit wenigen Wochen hat das ehemalige „La Lanterna“, so hieß es früher mit vollem Namen, neue Betreiber. Wolfgang Breuer und seine Frau Melanie wollen dort viele Angebote für Jung und Alt schaffen. Der neue Name zeigt, dass sie auch an gute alte Zeiten anknüpfen möchten: „Club Lala“.

„Ich habe die Location gesehen und mich direkt verliebt“, erzählt Wolfgang Breuer. Der 49-Jährige ist seit 30 Jahren im Disko-Geschäft zu Hause. Als DJ, Produzent und Remixer sei er tätig gewesen, habe Diskotheken mit entworfen, und habe im „Tarm Center“ in Bochum „Mudia Art“ in Essen und im „Checkers“ in Düsseldorf gearbeitet, so Breuer. Die Dortmunder „Factory“ habe er mit erfunden. „Jetzt wollte ich einen eigenen Laden haben.“

Zuletzt „Celebration Club“

1983 hatte Francesco Pate das „La Lanterna“ als Pizzeria eröffnet. In den hinten liegenden Räumen stand zunächst nur eine Jukebox, doch entwickelte sich daraus nach und nach eine beliebte Tanzbar. Und so gab es viele Jahre lang Pizzeria und Diskothek nebeneinander. Bis 2007 betrieben Pate und seine Frau das Geschäft. Anschließend firmierte es als „Celebration Club“. Breuer, der aus Düsseldorf stammt und in Bochum lebt, stieß zufällig auf ein Inserat, dass der Club abzugeben sei. „Die perfekte Location“ für seine Vorstellungen, wie er betont. „Mir gefällt die Wohnzimmeratmosphäre.“

Zum 1. Oktober übernahmen seine Frau und er den Betrieb. Und das mit vielen neuen Ideen. Zunächst standen eine neue Zapfanlage, die Sanierung der Toilettenanlagen und die Anschaffung einer neuen, hochwertigen Kaffeemaschine an. Nach und nach sollen weitere Renovierungen erfolgen, auch die Terrasse wird neu gestaltet. Renoviert haben die beiden vor allem aber das Angebot. So wird es Mainstream-Abende geben, wo mit Rock, Fox, Techno, House und Reggaeton für jeden etwas dabei sein soll. Geplant sind Techno-und auch 80er- und 90er-Abende sowie Rocknächte. „Und es wird Überraschungen geben“, kündigt Wolfgang Breuer an. Geöffnet ist der „Club Lala“ (Eingang hinterm Haus über den Parkplatz) regulär freitags und samstag sowie vor Feiertagen von 22 bis 5 Uhr, bei freiem Eintritt. „Es sind aber auch Öffnungstage in der Woche geplant“, so der Betreiber, der neben den beiden etablierten DJs André und Uwe mit für die Musik sorgen will.

Erste Veranstaltungen kommen an

Breuer hat aber noch mehr geplant: „Wir sind ein Familienunternehmen und wir wollen viel für Familien machen.“ So steht sonntags von 15 bis 18 Uhr Kinderdisko auf dem Programm. Freitagabends ab 19 Uhr ist Jugenddisko und für Senioren wird am dritten Sonntag im Monat ein Tanztee veranstaltet, mit deutscher Schlagermusik, Kaffee und Kuchen. Die ersten Veranstaltungen seien sehr gut angekommen, „besser als gedacht“, berichtet Breuer. Beim Kinder-Halloween seien sogar alle Räume voll gewesen, auf der Außenterrasse war auch eine Hüpfburg aufgebaut.

„Wir möchten einen Treffpunkt schaffen, wo man ganz entspannt hingehen und Spaß haben kann“, sagt Wolfgang Breuer.

INFO:

Am morgigen Freitag, 1. Dezember, ab 19 Uhr lädt der „Club Lala“ zur Jugenddisko ein. Ab 22 Uhr gibt es dann „die beste Dance-Music der 80er und 90er“.

Am Samstag, 2. Dezember, ab 22 Uhr, ist Sportlernacht. Dabei erhalten Mitglieder von Sportvereinen ein besonderes Angebot. Eine Kinder-Nikolaus-Party wird am Sonntag, 3. Dezember, ab 15 Uhr veranstaltet.

Am Sonntag, 17. Dezember, ab 15 Uhr, findet der Tanztee für Senioren mit Kaffee, Kuchen und deutschem Schlager statt.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik