Straßensperrung

Schwelm: Dieselstraße wird unter der Brücke gesperrt

Im Zuge der Bauarbeiten an der Schwelmetalbrücke wird die Dieselstraße in Schwelm ab dem 23. März für den Verkehr gesperrt.

Im Zuge der Bauarbeiten an der Schwelmetalbrücke wird die Dieselstraße in Schwelm ab dem 23. März für den Verkehr gesperrt.

Foto: Andreas Gruber

Schwelm/Wuppertal.  Die Dieselstraße in Schwelm wird ab Montag, 23. März, in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt. Auch der Gehweg wird gesperrt.

Einbahnstraße ist sie an der Stelle schon länger, nun wird sie in beide Richtungen für den Verkehr dicht gemacht. Im Zuge der Baustelle an der Schwelmetalbrücke wird die Dieselstraße ab Montag, 23. März, bis Mittwoch, 30. September, in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Die Sperrung umfasst den gesamten Bereich ab Bahnunterführung und unterhalb des Brückenbauwerkes. Auch der Gehweg wird gesperrt.

Umleitungen werden frühzeitig eingerichtet. Sie führen die Verkehrsteilnehmer über die Dauerumleitung U12 bzw. in Richtung Jesinghauser Straße über die Umleitung U13.

Vorbereitungen für ersten Abriss

Gründe für die Vollsperrung sind Fundament- und Stahlbauarbeiten für die Hilfsstützen der Brücke, die Montage einer Brückenverstärkung sowie Vorbereitungen auf den Abriss des ersten inneren Teilbauwerks, mit dem in den kommenden Monaten begonnen wird.

Aktuell wird auf der Brücke die Tragkonstruktion der neuen Brücke montiert. Die Montage der Stahlhohlelemente ist weit vorangeschritten. Anschließend werden Öffnungen in das alte Brückenbauwerk eingeschnitten, durch die die Hilfsstützen die neue Oberbaukonstruktion später tragen. Danach kann dann mit dem eigentlichen Abriss des ersten inneren Brückenbauwerkes in Fahrtrichtung Bremen begonnen werden.

Das Coronavirus hat nach Auskunft von Projektleiterin Ines Nordhaus noch zu keinen Verzögerungen auf der Baustelle geführt. Es seien Vorkehrungen zum gesundheitlichen Schutz der Arbeiter getroffen worden.

Weitere Informationen gibt es unter www.deges.de

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben