Wirtschaft

Schwelm: Juwelier Schunk schließt – Stadt sagt „Danke“

Martin und Sonja Schunk schließen nach jahrzehntelangem Wirken ihr renommiertes Juweliergeschäft an der Bahnhofstraße. Ihre erfolgreiche Arbeit würdigte Bürgermeister Stephan Langhard mit herzlichen Worten: „Sie haben der Geschäftswelt unserer Stadt nicht nur gutgetan, Sie haben ihr Güte und Klasse gegeben. Das wird unvergessen bleiben“. 

Martin und Sonja Schunk schließen nach jahrzehntelangem Wirken ihr renommiertes Juweliergeschäft an der Bahnhofstraße. Ihre erfolgreiche Arbeit würdigte Bürgermeister Stephan Langhard mit herzlichen Worten: „Sie haben der Geschäftswelt unserer Stadt nicht nur gutgetan, Sie haben ihr Güte und Klasse gegeben. Das wird unvergessen bleiben“. 

Foto: Stadt Schwelm / Privat

Schwelm.  Der Traditionsjuwelier Schunk schließt in wenigen Tagen endgültig die Türen. Der Bürgermeister verabschiedet sich persönlich.

Dass das renommierte Juweliergeschäft Schunk in diesen Tagen endgültig schließen wird (wir berichteten) bewegt die Schwelmerinnen und Schwelmer sehr. Bürgermeister Stephan Langhard ließ es sich nicht nehmen, mit Blumen und herzlichen Worten zum Abschied „Danke“ zu sagen.

Für das Stadtoberhaupt war „der Juwelier Schunk ein Symbol für höchste Qualität, gelebte Kundenfreundlichkeit und exzellenten Service. Das war für viele Kundinnen und Kunden weit über Schwelm hinaus ein ausschlaggebendes Argument. Auch für die Stadt Schwelm war dieses besondere Geschäft eine herausragende Visitenkarte.“

+++ Lesen Sie auch: Juwelier Schunk in Schwelm – Die Hintergründe der Schließung +++

Über Jahrzehnte hätten Martin und Sonja Schunk in der Verantwortung für das Geschäft und die Angestellten gestanden. Der Handel kenne keine „günstigen“ Öffnungszeiten, und so werde es für die engagierten Schunks nur wenig Freizeit gegeben haben.

Rückzug ins Private

Wie viele andere Menschen empfindet der Bürgermeister die Geschäftsschließung als großen Verlust für Schwelm, hat aber volles Verständnis dafür, dass im Leben jedes werktätigen Menschen ein Zeitpunkt komme, an dem man die Entscheidung für den Rückzug ins Private treffen müsse.

+++ Schwelm, Gevelsberg, Ennepetal: Nichts mehr verpassen mit unserem kostenfreien Newsletter +++

„Sie haben der Geschäftswelt unserer Stadt nicht nur gutgetan, Sie haben ihr Güte und Klasse gegeben. Das wird unvergessen bleiben. Außerdem haben Sie nicht zuletzt mit dem ,Schwelm-Ring‘ ein Zeichen der Heimatverbundenheit geschaffen, das Sie immer mit Schwelmern in der Stadt und in der weiten Welt verbinden wird“, würdigte der Bürgermeister die engagierten Geschäftsleute.

Bezüglich des Ladenlokals in der Bahnhofstraße versicherte Sonja Schunk: „Es wird keinen Leerstand geben!“

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Ennepetal / Gevelsberg / Schwelm

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER