Feuerwehr

Sirenenalarm: Mehrere Einsätze für Feuerwehr Gevelsberg

Für die Gevelsberger Feuerwehr hat es am Samstag mehrere Einsätze im Stadtgebiet gegeben.

Für die Gevelsberger Feuerwehr hat es am Samstag mehrere Einsätze im Stadtgebiet gegeben.

Foto: Dietmar Wäsche

Gevelsberg.  Die Gevelsberger Feuerwehr ist am Samstag gleich zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Auch Sirenenalarm war in der Stadt zu hören.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Feuerwehr Gevelsberg ist am Samstag zu mehreren Einsätzen ausgerückt:


11 Uhr: Die Einsatzkräfte wurden mit Sirenenalarm zu einem Einfamilienhaus alarmiert. Dort hatte eine 97-Jährige ihr Mittagsessen anbrennen lassen. Der installierte Hausnotruf sorgte für den Vollalarm. Vor Ort wurde der Brandherd bereits durch ersteintreffende Einsatzkräfte beseitigt. Es wurde keine Person verletzt.


16.50 Uhr: Eine unklare Rauchentwicklung sorgte im Vogelsang für die Alarmierung der Kräfte. Nach einer längeren Suchaktion konnte ein Nutzfeuer in der Nähe von Schrebergärten lokalisiert werden.

19 Uhr: Ein defekter Heimrauchmelder löste eine Alarmkette aus. Die Bewohner waren nicht zu Hause, konnten aber telefonisch erreicht werden. Durch einen später eintreffenden Bewohner konnten die Einsatzkräfte gewaltfrei die Wohnung betreten. Der Rauchmelder hatte ohne einen ersichtlichen Grund ausgelöst.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben