Sportabzeichenverleihung im Industrie-Museum

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ennepetal.  Erstmals fand die Verleihung der Sportabzeichen in diesem Jahr im Industrie-Museum statt. 172 sportliche Bürger absolvierten die Prüfungen mit Erfolg. Hinzu kommt noch Vielzahl von Kindern und Jugendlichen, die das Abzeichen an den Schulen erwarb.

Im Rahmen der Ehrung der „Sporthelden“ wurden Adolf Wagner (40 Sportabzeichen), Bernd Dahl (25), Michael Grope (20) sowie Stefanie Hatzig, Dieter Kowanietz, Fritz und Rosemarie Lotz, Ingeborg Sander, Herbert Terkowsky und Frank Kappe (alle 10) besonders gewürdigt (wir berichteten). Am Vormittag verliehen die Vorstandsmitglieder des Stadtsportverbands (SSV) die Sportabzeichen. Cosimo Palomba, Leiter des Fachbereichs Schule, Kultur und Sport, übernahm die Moderation und sorgte für Musik und Tanz. Er führte auch einige Kurzinterviews, unter anderem mit Sportabzeichenobmann Manfred Stobbe.

14 Familien treten an

Auch einige Menschen mit Behinderung stellten sich der sportlichen Herausforderung und legten die Prüfungen erfolgreich ab. Dazu gehören Katharina und Hans Jürgen Nägeler, Rita Eicker und Monika Brenner Stadie (alle Sportabzeichen in Gold). Pia Martens erwarb das Sportabzeichen in Gold und legte als Jugendliche gleichzeitig mit ihrer Familie das Familiensportabzeichen ab. Insgesamt bewältigten 14 Familien gemeinsam ihre Prüfungen. Sie wurden mit einem kleinen Präsent bedacht.

Eine besondere Auszeichnung erhielt der Turnverein Rot-Weiß Büttenberg: Mit deutlichem Vorsprung errangen die Mitglieder im Verhältnis zur Vereinsgröße die meisten Sportabzeichen ab 18 Jahre. Dafür gab es eine Belohnung vom SSV. Da die Prellballer von RW Büttenberg kurz zuvor Stadtmeister wurden, überreichte der SSV-Vorsitzende Hans-Walter Bellingrath bei der Sportabzeichenverleihung die gleich Mannschaftsmedaillen mit.

Für das Jahr 2016 würden sich der SSV Ennepetal und die Sportabzeichenprüfer über viele Sportler freuen, die ihre sportlichen Fähigkeiten zeigen und das Sportabzeichen ablegen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben