Kunden-Center

VER baut neue Container am Bahnhof Schwelm auf

Schirmherrin und VER-Geschäftsleiterin Gracia Meya (rechts) macht sich mit Maximilian Meinecke (stellvertretender Teamleiter Kunden-Center) und Mitarbeiterin Santhasoruby Sritharan vor Ort ein Bild von den frisch aufgestellten Containern.

Schirmherrin und VER-Geschäftsleiterin Gracia Meya (rechts) macht sich mit Maximilian Meinecke (stellvertretender Teamleiter Kunden-Center) und Mitarbeiterin Santhasoruby Sritharan vor Ort ein Bild von den frisch aufgestellten Containern.

Foto: Sabine Nölke / VER

Schwelm.  Weil der Umbau am Bahnhof Schwelm weiter stockt, baut die VER erneut Container als Kunden-Center auf.

Angesprochen auf die Situation am Schwelmer Bahnhof schüttelt VER-Geschäftsführer Peter Bökenkötter bei der Bilanzpressekonferenz nur den Kopf: „Das kann man keinem mehr erklären. Wir verlassen uns da auf keine Zeitangaben mehr.“ Deshalb machen die Verkehrsbetriebe nun wie angekündigt Nägel mit Köpfen und beziehen aktuell ihr neues Kunden-Center – eine Containerlösung 2.0.

„Ursprünglich war vorgesehen, ein VER-Kunden-Center im Bahnhofsgebäude Schwelm zu eröffnen. Die Containerlösung war lediglich als Übergang für ein halbes Jahr geplant – so der Stand der Dinge im Mai 2015“, sagt VER-Sprecherin Sabine Nölke.

Doch seit die Firma Aedifica aus Frankfurt den Schwelmer Bahnhof im Oktober des Jahres 2014 gekauft hat, und große Pläne vorlegte, herrscht bei den Renovierungs- und Umbauarbeiten vorwiegend Stillstand (wir berichteten). „Weil in absehbarer Zeit nicht damit zu rechnen ist, dass das Bahnhofsgebäude bezogen werden kann, hat die VER mit Hochdruck nach einer festen Immobilie in Schwelm mit direkter Nähe zum Bahnhof gesucht – bisher leider vergebens,“ erklärt Sabine Nölke, warum auch auf längere Sicht die Mitarbeiter des Kundencenters in Containern untergebracht sind.

Seit einigen Tagen entsteht daher ein neues VER-Servicecenter an der Ecke Bahnhofstraße/Herzogstraße. Am Mittwochmorgen wurde der Servicecontainer – bestehend aus vier Bauteilen – angeliefert und mit einem Kran abgeladen. Bereits um 8 Uhr hingen die ersten Container in der Luft und wurden eingelassen. Zwei Stunden später wurden die restlichen zwei Bauteile schließlich platziert.

Toiletten für die Angestellten

VER-Geschäftsleiterin Gracia Meya, der stellvertretende Teamleiter Kunden-Center, Maximilian Meinecke sowie Kunden-Center-Mitarbeiterin Santhasoruby Sritharan machten sich ein Bild vor Ort und zeigten sich zufrieden. „Wir sind froh und stolz darauf, unseren Kunden und Mitarbeitern endlich eine komfortablere Lösung anbieten zu können“, sagt Gracia Meya.

Die jetzigen Container sind doppelt so groß wie ihre Vorgänger direkt am Bahnhofplatz – die im Volksmund augenzwinkernd Keksdose hießen. Neben der größeren Wartezone für die Kunden herrscht wohl die größte Verbesserung für die Mitarbeiter: Endlich haben sie eine Toilette am Arbeitsplatz.

Die Eröffnung der Containerlösung 2.0 ist für September geplant, denn noch bedarf es einiger Arbeiten und Vorbereitungen: So müssen noch Leitungen gelegt und einiges an Technik installiert werden. Ein weiterer Service: Seit Montag, 12. August, verlängert die VER die Öffnungszeiten: Nun ist das Kunden-Center auch samstags geöffnet. Auch an den Wochentagen wurden die Öffnungszeiten erweitert.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben