Neue Serie

Was macht das Leben in Ennepetal aus?

Ennepetal.   Wir richten den Fokus auf Ennepetals Ortsteile und erzählen persönliche Geschichten. Wir fragen nach, was fehlt und was das Leben ausmacht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Stadt Ennepetal macht mehr aus als die Summe ihrer Ortsteile. Sie ist bestimmt von unterschiedlichen Identitäten, geprägt von Gegensätzen und individuellen Lebensläufen. Einige dieser Geschichten, die untrennbar mit den Ortsteilen verbunden sind, wollen wir Ihnen in den kommenden Wochen erzählen. Und uns so gemeinsam mit Ihnen auf die Spur dessen machen, was die Stadt ausmacht.

Fast drei Monate lang, immer samstags, richten wir den Fokus auf eine der vielen Facetten der Stadt. Blicken jeweils auf einen Ortsteil und dessen Entwicklung, fragen, was den Menschen fehlt und was das Wohnen dort lebens- und liebenswert macht.

Kein Ortsteil gleicht dem anderen

Fest steht bereits zu Beginn unserer Serie „Das ist Ennepetal. Mein...“: Kein Ortsteil in Ennepetal gleicht dem anderem. Während im Heilenbecker Tal in der Vergangenheit mehr als 30 Hammerwerke existierten, ging es in den Höhenlagen rund um Rüggeberg eher beschaulich zu. Voerde, Milspe, die unsichtbare Grenze liegt in der Geschichte begründet und auch heute noch tief im Herzen mancher verborgen.

Jahrhunderte lange Familientraditionen in Oberbauer, moderne und schnell wachsende Industriekultur in Oelkinghausen: Ennepetal ist anders als die Städte in dieser Region, Ennepetal ist besonders. Doch warum ist das so? Was bedeutet es, an einem bestimmten Ort innerhalb der Stadtgrenzen zu leben, wie sehr spiegelt sich die Vergangenheit im Jetzt und Hier wider. Und wie wirkt sie sich auf die Zukunft aus? Auch um diese Fragen geht es in unserer Serie.

Lassen Sie uns an Ihrer Lebensgeschichte teilhaben

Dabei sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns an Ihrer Lebensgeschichte teilhaben lassen, uns verraten, was Ihr Stadtteil benötigt und wie er sich, Ihrer Einschätzung nach, entwickeln wird. Vielleicht haben Sie auch die ein oder andere Anekdote parat, gewähren uns einen persönlichen Blick auf Ihr Ennepetal, senden uns ein ganz besonderes Foto, das sinnbildlich für Ihren Ortsteil steht, zeigen uns Ihren Lieblingsort.

Jeder erlebt Ennepetal auf seine ganz persönliche Weise. Lassen Sie uns daran teilhaben - und vielleicht gelingt es uns, auch Ihnen eine ganz neue Perspektive zu eröffnen.

Insgesamt elf Teile

Wir präsentieren Ihnen nicht nur persönliche Sichtweisen, sondern auch viele Zahlen, Daten und Fakten rund um diese Stadt. Der erste Serienteil heute beschäftigt sich mit Ennepetal als Ganzes. Was hat es mit der Fuchssage auf sich, wie setzt sich das Stadtwappen zusammen und vor allem – wie ist es zur Stadtgründung gekommen. Und wussten Sie, dass es in Ennepetal 1001 Wohngebäude gibt, die vor 1919 gebaut wurden?

In den folgenden neun Serienteilen gehen wir in die Ortsteile. Zum Abschluss blicken wir auf die Zukunft der Stadt. Und in der Zwischenzeit: Schreiben Sie uns, diskutieren Sie mit, und helfen uns dabei, Ennepetal ein Stück weit besser kennen zu lernen und zu verstehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben