Auftakt nun mit Marcin Dylla

Wechsel an den Saiten beim Gitarrenfestival Gevelsberg

Marcin Dylla war zuletzt 2010 in Gevelsberg zu hören. Er springt nun kurzfristig für seinen polnischen Landsmann Lukasz Kuropaczewski ein.

Marcin Dylla war zuletzt 2010 in Gevelsberg zu hören. Er springt nun kurzfristig für seinen polnischen Landsmann Lukasz Kuropaczewski ein.

Foto: Jonas Güttler

Ennepetal.   Weil Lukas Kuropaczewski seine Teilnahme am Gitarrenfestival Gevelsberg absagen musste, gestaltet Marcin Dylla am Samstag das Auftaktkonzert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eigentlich sollte Lukasz Kuropaczewski am morgigen Samstag, 13. April, den Reigen der Meisterkonzerte im Rahmen des 19. Gitarrenfestivals Gevelsberg eröffnen. Doch leider musste der polnische Saitenvirtuose unfallbedingt seine Teilnahme absagen. Den Organisatoren der Städtischen Musikschule um Leiterin Dagmar Tewes ist es aber gelungen, mit Kuropaczewskis Landsmann Marcin Dylla einen hochkarätigen Künstler zu gewinnen. Er wird nun am Samstag das Auftaktkonzert gestalten. Das Konzertprogramm in der Übersicht:
Samstag, 13. April: Marcin Dylla. Der vielfach ausgezeichnete Gitarrist war bereits in den Jahren 2003 bis 2005 sowie 2010 zu Gast in Gevelsberg. Er ist als Professor an der Musikhochschule Münster tätig. In der Lukaskirche wird er unter anderem Stücke von Antonio José und Joaquin Rodrigo spielen.
Sonntag, 14. April: Jan Depreter. Auch der Belgier genießt höchstes Ansehen in der Fachwelt. Kürzlich erschien seine Einspielung des Gesamtwerks für Sologitarre von Heitor Villa-Lobos. Stücke des brasilianischen Komponisten werden auch in Gevelsberg zu hören sein.
Montag, 15. April: Michalis Sourvinos und Duo Accordarra. Der Grieche Michalis Sourvinos begeisterte das Publikum bereits im Vorjahr mit seinem „Crossover-Flamenco“ und ausdrucksstarkem Spiel. Den zweiten Teil gestaltet das Duo Accordarra alias Ivan Petricevic und Krisztián Palágyi mit Gitarre und Akkordeon. Unter anderem wollen die beiden Musik von Tango-Großmeister Astor Piazzolla erklingen lassen.
Dienstag, 16. April: Yifei Pei und Anders Miolin Yifei. Yifei Pei gewann im Vorjahr den Wettbewerb in Gevelsberg. Er wird mit dem letztjährigen Drittplatzierten, Yucen Du, als Duo auftreten. Im zweiten Teil spielt der schwedische Meistergitarrist Anders Miolin unter anderem auf einer speziellen, 13-saitigen Gitarre.
Mittwoch, 17. April: Finale des Internationalen Wettbewerbs. Es treten die Nachwuchsgitarristen auf, die in den ersten beiden Durchgängen die Jury von ihrem Können besonders überzeugt haben. Der erste Durchgang wird am Samstag bereits ab 13 Uhr in der Musikschule, Lindengrabenstraße 18, beginnen, weil sich so viele Teilnehmer angemeldet haben. Die zweite Runde findet am Sonntag statt. Die Finalisten tragen dann am Mittwoch in der Lukaskirche jeweils ein 20-minütiges Programm vor.

Alle Konzerte beginnen um 19.30 Uhr in der Lukaskirche an der Wittener Straße 100.

Der Eintritt kostet jeweils 13 Euro (ermäßigt 9 Euro). Es gibt auch Abos für drei Konzerte nach Wahl für 35 Euro (ermäßigt 24 Euro). Kartenbestellung bei der Musikschule der Stadt Gevelsberg, Tel. 02332/2851.

Weitere Informationen unter www.gitarre-gevelsberg.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben