Medizin

Wechsel in Gevelsberger Praxis „Ärzte am Markt“

Vor einigen Monaten schlossen sich Monika Schmit-Piatkowski und Stefan Drechsler in der Praxis „Ärzte am Markt“ in Gevelsberg zusammen.

Vor einigen Monaten schlossen sich Monika Schmit-Piatkowski und Stefan Drechsler in der Praxis „Ärzte am Markt“ in Gevelsberg zusammen.

Foto: Privat / WP

Gevelsberg.  Tanja Molzahn-Ressel folgt in der in der Praxis „Ärzte am Markt“ in Gevelsberg auf Monika Schmit-Piatkowski. Der Kontakt kam zufällig zustande.

Monika Schmit-Piatkowski war Jahrzehnte für die Gevelsberger da, kümmerte sich als Hausärztin und mit ihrer Schmerztherapie um das Wohlbefinden vieler Menschen – nicht nur in dieser Stadt. Am 1. Oktober verabschiedet sie sich in den Ruhestand. „Ich werde meine treuen Patienten vermissen, die ich oft über Generationen betreut habe“, sagt die 66-Jährige, und freut sich aber darüber, dass ihre Nachfolge durch die Ärztin Tanja Molzahn-Ressel geregelt ist.

Zufall führt sie zusammen

Schon in den vergangenen Monaten hat die passionierte Ärztin die Weichen für die weitere Betreuung ihrer Patienten gestellt, in dem sie vor einigen Monaten ihre Praxis mit Stefan Drechsler in die Gemeinschaft „Ärzte am Markt“ in der Wittener Straße 7-9 zusammenführte. Beide Ärzte hatten zuvor jeweils eine eigene Praxis an der Mittelstraße.

Dass Tanja Molzahn-Ressel ihren Platz übernimmt, ist einem Zufall zu verdanken. Drechsler und Molzahn-Ressel arbeiteten ein halbes Jahr gemeinsam als Assistenzärzte im Helios-Klinikum. Als sich beide zufällig vor einigen Monaten wieder über den Weg liefen, habe Stefan Drechsler gesagt: „Wenn Du mal einen Job suchst, melde Dich.“ Und das hat sie dann auch getan.

Die 40 Jahre alte Ärztin war etwa elf Jahre im Helios beschäftigt, arbeitete davon drei Jahre als Oberärztin und wechselte als Oberärztin in die Gastroenterologie ins Mops. Warum sie sich entschieden hat, in einer Praxis zu arbeiten?

„Hier habe ich einen engeren Patientenkontakt, die Arbeit ist vielfältiger und ich bin wieder mehr an der Basis“, erklärt die Fachärztin für Innere Medizin, Geriatrie und Gastroenterologie – „eine Hausärztin, die durch ihr breites medizinisches Spektrum alle Generationen weiter betreuten wird“, wie Monika Schmit-Piatkowski betont. Das mache es ihr leichter, ihre ehemaligen Patienten in andere Hände zu geben. Die Ruheständlerin zieht es zukünftig nach Luxemburg.

Stefan Drechsler wird die Praxis weiterführen. Der 50-Jährige glaubt, dass auf die Stadt Gevelsberg ein Ärzte-Engpass zukommt. Schon jetzt sei es schwierig gewesen, einen Nachfolger zu finden. „Und in den nächsten zehn Jahren werden etwa 80 Prozent der Ärzte in Gevelsberg in den Ruhestand gehen“, schätzt er.

Ausbildungspraxis Allgemeinmedizin

2.200 Patienten werden derzeit alleine in seiner Praxis betreut. Der Bedarf sei groß, „doch mehr als arbeiten kann ich nicht“, sagt Drechsler und berichtet, dass er im vergangenen Jahr sogar einen Aufnahmestopp in seiner Praxis hatte, weil die Arbeit nicht mehr zu bewältigen war. Er freut sich nun über die Verstärkung im Team an der Wittener Straße.

Um die Situation auch in Zukunft zumindest etwas zu entschärfen, hat er sich vorgenommen, noch jemanden mit in die Räume zu nehmen, um ihm die Freude an dem Beruf zu vermitteln. Er hat die Zulassung als Ausbildungspraxis für Allgemeinmedizin. Er sei gerne Hausarzt, möchte das gerne weitergeben und zeigen, dass es in diesem Bereich viele Möglichkeiten gibt.

Drechsler engagiert sich im Palliativ-Netzwerk für den Südkreis und setzt auf ganzheitliche Betreuung. Er übernahm 2011 die Praxis von Dr. Peter Gierlich an der Mittelstraße 37. „Er hat mich sehr unterstützt und einen tollen Übergang ermöglicht.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben