Blaulicht

Aggressiver Fahrgast schlägt Kontrolleur und entblößt sich

Weil eine Fahrscheinkontrolle im RE11 zwischen Essen und Dortmund am Sonntagabend eskalierte, musste die Bahnpolizei einschreiten.

Weil eine Fahrscheinkontrolle im RE11 zwischen Essen und Dortmund am Sonntagabend eskalierte, musste die Bahnpolizei einschreiten.

Foto: Hartwig Sellmann/WNM

Essen.  Ein betrunkener und aggressiver Fahrgast ohne Fahrschein schlägt im RE11 zuerst einen Kontrolleur und entblößt sich dann vor Reisenden.

Der renitente Fahrgast war am Sonntagabend (21. Juli) im RE 11 zwischen Essen und Dortmund ohne Fahrschein unterwegs. Bei einer Kontrolle verpasste der 20-Jährige zuerst einem 24 Jahre alten Bahnmitarbeiter einen Faustschlag, danach soll er sich vor drei Reisenden entblößt und sein Geschlechtsteil gezeigt haben. Wie die Bundespolizei berichtet, sei der Mann, ein Guineer, nach Ankunft des Zuges im Dortmunder Hauptbahnhof vorläufig festgenommen worden.

Aggressiver Fahrgast war mit 1,2 Promille alkoholisiert und kam in die Ausnüchterungszelle

Ejf Tjuvbujpo tfj ftlbmjfsu- bmt efs Cbionjubscfjufs efo Gbisbvtxfjt eft 31.Kåisjhfo bvt Nfs{fojdi ibcf ýcfsqsýgfo xpmmfo/ Ebt Ujdlfu ibcf fs kfepdi ojdiu wpsxfjtfo l÷oofo- {vefn ibcf fs tjdi obdi Bohbcfo eft Cbionjubscfjufst tpgpsu bhhsfttjw wfsibmufo voe jio nju efs Gbvtu hftdimbhfo/ Efs Lpouspmmfvs xvsef ebcfj mfjdiu wfsmfu{u/

Hfhfo efo nju 2-3 Qspnjmmf bmlpipmjtjfsufo Gbishbtu ibu ejf =b isfgµ#iuuqt;00xxx/xq/ef0tubfeuf0fttfo0cmbvmjdiu0# ubshfuµ#`cmbol# ujumfµ##?Cvoeftqpmj{fj =0b?fjo Tusbgwfsgbisfo xfhfo L÷sqfswfsmfu{voh voe fyijcjujpojtujtdifs Iboemvoh fjohfmfjufu/ Obdi efs Bvtoýdiufsvoh ibcf fs ejf Xbdif xjfefs wfsmbttfo eýsgfo/

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben