Kriminalität

Autoknacker suchte angeblich nur Bonbons: Festnahme in Essen

Ein polizeibekannter 31-Jähriger durchwühlte das Handschuhfach eines Autos. Angeblich suchte er nur Bonbons.

Ein polizeibekannter 31-Jähriger durchwühlte das Handschuhfach eines Autos. Angeblich suchte er nur Bonbons.

Foto: Volker Herold / WAZ FotoPool

Essen.  Anwohnerin beobachtete, wie ein 31-Jähriger in das Auto ihrer Nachbarin einstieg und das Handschuhfach durchwühlte. Die Polizei stellte den Mann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Angeblich habe er nur Bonbons aus dem Handschuhfach nehmen wollen: Diese Ausrede eines 31-jährigen mutmaßlichen Autoknackers verfing bei der Essener Polizei nicht. Beamte nahmen den Mann in Essen-Bochold fest, nachdem er von einer Anwohnerin dabei beobachtet worden war, wie er zunächst ihr Auto ausspionierte und dann in das einer Nachbarin stieg.

Anschließend lief der Täter in Richtung Wüstenhöferstraße, dort wurde er nach einer sofort eingeleiteten Fahndung von einer Streife angetroffen und vorläufig festgenommen. Er ist nach eigenen Aussagen drogenabhängig und der Polizei bereits bekannt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben