Kriminalität

Polizei stellt Rucksack voller Geld bei Betrunkenem sicher

Die Polizei stellte bei dem Betrunkenen jede Menge Bargeld und verschiedene Ausweispapiere sicher.

Die Polizei stellte bei dem Betrunkenen jede Menge Bargeld und verschiedene Ausweispapiere sicher.

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool

Essen-Bergerhausen.   Seinen Rausch wollte ein 46-Jähriger in einer privaten Einfahrt an der Ruhrallee ausschlafen. Die Polizei stellte nicht nur Alkohol im Blut fest.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Einen dubiosen Einsatz hatte die Polizei am Samstagabend auf der Ruhrallee in Bergerhausen. Anwohner hatten die Beamten um 20.10 Uhr verständigt, weil sich ein Mann mit einem Auto in eine Hauseinfahrt gestellt hatte und dort schlief.

Um den 46-Jährigen zu wecken, mussten die Polizisten alle Tricks anwenden. Nur „durch lautes Zurufen und Rütteln an der Schulter“ habe der Mann aus dem Schlaf geholt werden können, heißt es im Polizeibericht. Sprachprobleme erschwerten aber auch im wachen Zustand die Kommunikation. So konnte der Mann nicht erklären, warum er sich in die Einfahrt gestellt hatte.

Der Betrunkene führte verschiedene Ausweispapiere mit sich. Bei der Durchsuchung des Mannes und des Autos wurden zudem ein höherer Bargeldbetrag in Scheinen sowie ein randvoll mit Münzen gefüllter Rucksack sichergestellt. Da unklar ist, wem das Auto gehört, wurde auch der Wagen sicher gestellt. Der Mann selbst wurde zur Identitätsfeststellung und wegen des Verdachtes des illegalen Aufenthaltes ins Polizeigewahrsam gebracht.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben