Neue Kirchennutzung

Augustinus-Kirche in Essen-Frohnhausen bleibt unverändert

Äußerlich soll die ehemalige St. Augustinus-Kirche an der Wickenburgstraße in Frohnhausen nicht verändert werden. Innen wird sie allerdings in eine Turn- und Mehrzweckhalle umgebaut.

Äußerlich soll die ehemalige St. Augustinus-Kirche an der Wickenburgstraße in Frohnhausen nicht verändert werden. Innen wird sie allerdings in eine Turn- und Mehrzweckhalle umgebaut.

Foto: Klaus Micke / FUNKE Foto Services

Essen-Frohnhausen.  Seit elf Jahren steht die St. Augustinus-Kirche in Frohnhausen leer. Nun nennt der neue Eigentümer Einzelheiten der künftigen Nutzung.

Rund sieben Millionen Euro investieren der Landschaftsverband Rheinland (LVR) und das LVR-Klinikum Essen in die ehemalige St. Augustinus-Kirche an der Wickenburgstraße in Frohnhausen. Wann der Umbau beginnt, steht allerdings noch nicht fest.

Mitte September hatte das Ruhrbistum gemeldet, dass die katholische Pfarrei St. Antonius die seit elf Jahren leerstehende Kirche verkauft habe. Nun gibt der LVR in Köln Einzelheiten zur weiteren Planung bekannt.

Vor 65 Jahren wurde die Kirche eingeweiht

Vor 65 Jahren wurde die Kirche an der Ecke Wickenburg-/Adelkampstraße durch Erzbischof Joseph Kardinal Frings eingeweiht (konsekriert). Der neue Eigentümer versichert, dass das äußere Erscheinungsbild des Gebäudes nicht verändert werden solle, „da es wesentlicher Bestandteil der Gemeinde und ein Teil des Stadtbildes von Frohnhausen ist“. Außen würden lediglich energetische Sanierungen vorgenommen.

Der Innenraum der Kirche soll barrierefrei zu einer Turn- und Mehrzweckhalle umgebaut werden, die von der Kita Augustinus mitgenutzt werden kann. Möglicher Nutzer könnte auch das LVR-Klinikum sein, das an der Wickenburgstraße zwei Tageskliniken (Allgemein- und Gerontopsychiatrie) sowie eine Ambulanz unterhält.

Ergotherapieschule zieht von Bredeney nach Frohnhausen

Außerdem soll in das alte Gemeindehaus die Ergotherapieschule des Landschaftsverbandes ziehen. Sie nutzt seit 1982 das alte Rathaus an der Bredeneyer Straße in Bredeney. Das unter Denkmalschutz stehende Gebäude ist allerdings stark sanierungsbedürftig und konnte zur Erleichterung der Stadt kürzlich an ein heimisches Unternehmen verkauft werden. „Der aktuelle Verkauf der Immobilie durch die Stadt Essen unterstreicht die Notwendigkeit eines Auszugs“, betont der Landschaftsverband.

Ob die Schule allerdings zum Schuljahresende auszieht, wie Bezirksbürgermeister Michael Bonmann vermutet, ist noch unsicher. Denn erst mit Abschluss des Kaufvertrags und der notariellen Beurkundung werde mit der Planung begonnen, kündigt der LVR an.

Forscher beziehen altes Pfarrhaus

Die weiteren Gebäude an der St. Augustinus-Kirche, also die ehemalige Wohnungen des Pfarrers und des Kaplans, werden von Mitarbeitern aus den Bereichen Forschung und Lehre der LVR-Klinik genutzt.

Die Kita St. Augustinus an der Adelkampstraße ist von den Planungen nicht betroffen. Jane Splett, Vorstandsvorsitzende des LVR-Klinikums Essen, freue sich bereits auf die neuen (kleinen) Nachbarn, meldet die Pressestelle des Landschaftsverbandes.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben