Diebstahl

Dieb wirft Geldbörse weg: Feuerwehr rückt zu Briefkasten aus

Ein mutmaßlicher Dieb hat am Montagnachmittag Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen, nachdem er eine Geldbörse in einen Briefkasten geworfen hatte.

Ein mutmaßlicher Dieb hat am Montagnachmittag Feuerwehr und Polizei auf den Plan gerufen, nachdem er eine Geldbörse in einen Briefkasten geworfen hatte.

Foto: Hendrik Schulz / WP

Essen.  Ein Dieb hat in der Essener City wohl ein gestohlenes Portemonnaie in einen Briefkasten geworfen und Polizei und Feuerwehr auf den Plan gerufen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Skurriler Einsatz in der Essener Innenstadt: Weder Polizei noch Feuerwehr ist es am Montagabend gelungen, einen Briefkasten der Deutschen Post zu öffnen.

Die Polizei war zuvor gegen 18 Uhr wegen eines Diebstahls alarmiert worden. Ein nach eigenen Angaben bestohlener Mann hatte den Dieb wieder erkannt, der ihm zwei Stunden zuvor seine Geldbörse gestohlen hatte. Am Einsatzort eingetroffen, hatte der mutmaßliche Täter das Portemonnaie aber offenbar schon in einen nahe gelegenen Briefkasten der Post geworfen. Entsprechend gelang es der Polizei nicht, den Sachverhalt aufzuklären – so stritten die Männer über die Höhe der Summe Bargeld, die zuvor aus der Geldbörse heraus genommen worden war.

Deutsche Post öffnet Briefkasten am Dienstag

Weil es der Polizei nicht gelang, den Briefkasten zu öffnen, ohne diesen beschädigen, wurde die Feuerwehr um Amtshilfe gebeten. Doch auch die Feuerwehrleute hatten offenbar nicht das passende Werkzeug dabei, um den Briefkasten ohne Schaden zu öffnen.

Entsprechend blieb das Rätsel um den mutmaßlichen Diebstahl am Montagabend zunächst ungelöst. Die Deutsche Post wurde über den Vorfall informiert und wird das Geheimnis im Laufe des Dienstags lüften.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben