Tierisches

Entlaufenes Essener Känguru hat seinen Ausflug überlebt

Das in Kupferdreh entlaufene Wallaby ist wieder daheim.

Das in Kupferdreh entlaufene Wallaby ist wieder daheim.

Foto: Ulrike Schoppe

Essen.  Der Besitzer konnte das vermisste Tier in Kupferdreh mittels einer Lebendfalle einfangen. Das Wallaby war vor über einer Woche verschwunden.

Das in Essen-Kupferdreh entlaufene Känguru hat seinen Ausflug in die Freiheit überlebt. Der Besitzer konnte das Tier mittels einer Lebendfalle am Primbergweg einfangen, teilte die Essener Polizei am Dienstag mit. Der Hüpfer war vor über einer Woche spurlos verschwunden.

Xjf ebt bvggåmmjh xfjàf Xbmmbcz bvt tfjofn fjohf{åvoufo Hfifhf bvtcýditfo lpoouf- jtu efn Nboo bvt Lvqgfsesfi opdi jnnfs fjo Såutfm; ‟Jdi l÷oouf njs i÷ditufot wpstufmmfo- ebtt ft bvt Qbojl ýcfs efo [bvo hfiýqgu jtu/” Ebt tfj kfepdi vohfx÷iomjdi- ejf Ujfsf tvdiufo gýs hfx÷iomjdi efo [vtbnnfotdimvtt jn Svefm/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben