Alpenverein

Essener Alpenhütten: Helfer für Einsatz in Bergen gesucht

Essen.  Einsatz in den Bergen: Die Sektion Essen des Deutschen Alpenvereins sucht weitere Freiwillige, die an den Hütten in Osttirol mitarbeiten wollen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Helfer gesucht: Die Sektion Essen des Deutschen Alpenvereins benötigt weitere Unterstützung bei der Renovierung der Vereinshütten in Osttirol. Vom 3. bis zum 20. Oktober sollen die beiden Hütten für den Winter fertig gemacht werden – außerdem soll eine neue Hirtenhütte entstehen. Seit 2010 haben sich laut Alpenverein über 400 Essener an der Renovierung der Vereinshütten beteiligt.

Clarahütte: Ein Besuchermagnet in Osttirol

Bei den beiden Hütten handelt es sich um die Clarahütte und die Essener-Rostocker Hütte. Erstere ist mit fast 150 Jahren eine der ältesten Gebirgshütten der Alpen und liegt in Osttirol an der italienischen Grenze. Laut der Essener Sektion war sie bis 2012 eine der kleinsten und einfachsten Hütten, manche nannten sie sogar eine „Bruchbude“. Doch seit 2013 arbeitet der Verein an dem Gebäude. Das Ziel: Die Clarahütte soll die schönste Hütte der Alpen werden. „In Osttirol ist es die bekannteste Hütte und zum Magneten für die Besucher, Wanderer und Bergsteiger aus vielen Ländern geworden. Auch einen Architekturpreis haben wir inzwischen gewonnen“, so der Verein. Im Oktober soll die Clarahütte winterfest gemacht werden.

Die Essener-Rostocker Hütte sei im Winter der wichtigste Stützpunkt für die Skiwanderer und Skitourengeher in Osttirol und im Sommer die Basis für viele Höhenbergsteiger. „Das Maurertal ist mit seinen vielen 3.000 Gipfeln für Bergsteiger ein Spitzengebiet. Und die Hütte ist ein Teil des Venediger Höhenwegs“, so der Verein. Die Hütte ist über 100 Jahre alt und steht auch unter Denkmalschutz.

Der Hirte braucht dringend eine neue Hütte

Für den Herbst stehen bei der Essener-Rostocker Hütte gleich zwei Herausforderungen an: Eine neue Trinkwasserversorgung muss fertig gestellt werden. „Wir brauchen Mitstreiter, die den kleinen Bagger fahren und mit Schaufel und Spitzhacke aktiv werden“, erklärt die Sektion.

Die zweite Aufgabe ist die neue Hirtenhütte. „Der Hirte ist derzeit in der Hütte in einer unmöglichen Behausung notdürftig untergebracht. Die Bauern von der Agrargemeinschaft fordern von uns mit Recht eine der heutigen Zeit angemessene Unterkunft für diesen Mann“, so der Verein, der nun Fundamente, Bodenplatte, Wände und Decke betonieren und anschließend ausbauen will.

Essener Sektion lädt am 24. August zum Planungstreffen

Am Samstag, 24. August, lädt die Essener Sektion zum Treffen im Kletterpütt, Twentmannstraße 125. Ab 14 Uhr werden die Hütten und die anstehenden Aufgaben vorgestellt. Im Anschluss, um 15 Uhr, beginnt dort dann das Sommerfest des Vereins. Weitere Informationen bei der Sektion Essen des Deutschen Alpenvereins unter 0176 90787092 oder per Mail an bergeinsatz2019@gmx.de.

Weitere Nachrichten aus Essen finden Sie hier.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben