Blaulicht

Essener Polizei schnappt BMW-Fahrer nach Verfolgungsfahrt

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Essen.  BMW-Fahrer wollte sich Kontrolle entziehen: Er fuhr bei Rot über die Ampel und flüchtete zu Fuß, doch die Polizei schnappte ihn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei hat Sonntagmorgen einen 36 Jahre alten BMW-Fahrer vorläufig festgenommen, der versucht hatte sich einer Verkehrskontrolle zu entziehen. Die Beamten stellten Betäubungsmittel, die sie in seinem Auto fanden, ebenso sicher wie seine Autoschlüssel.

Im Auto des 36 Jahre alten Fahrers entdecken die Polizisten Betäubungsmittel

Gegen 6.25 Uhr wollte eine Streifenwagenbesatzung den BMW auf der Hans-Böckler-Straße anhalten, als dieser beschleunigte und über eine rote Ampel fuhr. Der BMW sei nach rechts in die Schederhofstraße und dann in einen Hof abgebogen. Hier stieg der Fahrer aus dem Auto und setzte seine Flucht zu Fuß fort, berichtet die Polizei. Nach kurzer Zeit habe ein Polizist den Flüchtigen eingeholt und vorläufig festgenommen.

In dem BMW, in dem noch die 22 Jahre alte Beifahrerin saß, fanden die Beamten Betäubungsmittel. Außerdem habe der Fahrer keinen gültigen Führerschein vorweisen können. Der 36-Jährige musste in der Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Außerdem wurden der Autoschlüssel und die Betäubungsmittel sichergestellt. Den Mann erwarten nun mehrere Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz und das Betäubungsmittelgesetz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben