Verkehr

Feuerwehr muss nach Unfall in Essen das Pkw-Dach abschneiden

Der Wagen liegt nach dem Unfall in Essen-Rüttenscheid auf der Seite, die Feuerwehr öffnet das Dach.

Der Wagen liegt nach dem Unfall in Essen-Rüttenscheid auf der Seite, die Feuerwehr öffnet das Dach.

Essen.  Pkw lag nach Unfall in Essen-Rüttenscheid auf der Seite. Um das Unfallopfer zu bergen, musste die Feuerwehr das Dach abschneiden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag auf der Virchowstraße/ Ecke Pelmanstraße in Essen-Rüttenscheid ist eine Frau schwer verletzt worden. Polizei und Feuerwehr wurden um kurz vor 14 Uhr alarmiert. Bei dem Unfall war ein Pkw mit einer weiblichen Fahrerin auf die Fahrerseite gekippt. Die Frau war zwar nicht eingeklemmt, saß aber noch in ihrem Wagen.

Ein Notarzt versorgte sie, da der Mediziner aber eine Verletzung der Wirbelsäule zu diesem Zeitpunkt nicht ausschließen konnte, musste die Feuerwehr die Frau achsgerecht aus dem Pkw retten. Dafür wurde das Dach auf- und abgeschnitten, danach die Patientin aus dem Fahrzeug geborgen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Abschließend wurde der Wagen durch die Feuerwehr aufgerichtet und die Batterie abgeklemmt. Zur Unfallermittlung wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Wie es zu dem Unfall kam, ist noch nicht bekannt. Am zweiten Pkw entstand geringer Sachschaden, der Fahrer blieb laut Feuerwehr unverletzt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben