Körperverletzung

Gelsenkirchen: Frau bespritzt Kontrolleur mit Muttermilch

Eine Frau aus Essen hat in Gelsenkirchen einen Bus-Kontrolleur der Bogestra mit Muttermilch bespritzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Eine Frau aus Essen hat in Gelsenkirchen einen Bus-Kontrolleur der Bogestra mit Muttermilch bespritzt. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Foto: bzv-Fotoware

Gelsenkirchen/Essen.  Mit Muttermilch hat eine Essenerin (31) in Gelsenkirchen einen Kontrolleur der Bogestra bespritzt. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eine junge Mutter (31) aus Essen hat am Samstagmittag in Gelsenkirchen einen Ticket-Kontrolleur der Bogestra mit Muttermilch bespritzt. Jetzt muss sie sich wegen des Verdachts der Körperverletzung verantworten, die Polizei ermittelt.

Gelsenkirchen: Frau hatte kein Ticket für den Bus, Mann floh

Die Frau war mit ihrem Begleiter in einem Bus der Linie 302 unterwegs. Wei sie kein gültiges Ticket dabei hatte, forderte der Kontrolleur die Frau auf, den Bus zu verlassen. Während man ihre Personalien feststellte, „entblößte die Essenerin ihre Brust und bespritzte den Ticketkontrolleur mit Muttermilch“, heißt es in einer Meldung der Polizei. Ihr Begleiter konnte fliehen.

Frau verhielt sich aggressiv

Als die Polizei kam, verhielt sich die Frau weiter aggressiv, musste festgehalten werden. Sie wurde auf die Wache gebracht.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (10) Kommentar schreiben