Ramadan

Kufen appelliert an Muslime: Achten Sie die Abstands-Regeln

Die Yeni-Moschee in Altenessen.

Die Yeni-Moschee in Altenessen.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Essen  Der Fastenmonat Ramadan endet mit gemeinsamen Gebeten in den Essener Moscheen. Oberbürgermeister Thomas Kufen erinnert an die Abstands-Regeln.

Zum Ende des Fastenmonats Ramadan richtet sich Oberbürgermeister Thomas Kufen an die muslimische Gemeinde in Essen mit der Bitte: "Bitte halten Sie sich an die wichtigen Hygiene- und Abstandsregeln." Der Fastenmonat endet am Samstag, 23. Mai. Am Sonntag, 24. Mai, wird es deshalb in vielen Gemeinden und Moscheen gemeinsame Gebete geben, weil dann das dreitägige, traditionelle Fastenbrech-Fest beginnt.

"Zusammenhalt auch in der aktuellen Situation"

"Zusammenhalt, Miteinander und Respekt, das sind die Grundlagen, auf denen unsere Stadtgesellschaft aufbaut", betont Kufen. "Dass wir friedlich zusammenleben – unabhängig von Religion, Herkunft oder Geschlecht, das macht uns aus, das hält uns zusammen – auch in der aktuellen Situation."

Kufen wünscht allen Muslimen ein gutes Fastenbrech-Fest: "Bitte bleiben Sie gesund!"

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben