Feuerwehreinsatz

Mehrfamilienhaus in Essen-Steele nach Brand unbewohnbar

Die Feuerwehr ist am Mittwochmorgen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Steele ausgerückt

Foto: Mike Filzen/ Feuerwehr Essen

Die Feuerwehr ist am Mittwochmorgen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Steele ausgerückt Foto: Mike Filzen/ Feuerwehr Essen

Essen.  Ein Feuer ist am Mittwochmorgen in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Steele ausgebrochen. Die Kriminalpolizei hat das Haus beschlagnahmt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Dachstuhlbrand eines viereinhalbgeschossigen Wohnhauses an der Paßstraße in Essen-Steele hat in der Nacht zum Mittwoch einen Großeinsatz ausgelöst. Rund 35 Feuerwehrleute rückten um 3.23 Uhr früh mit zwei Löschzügen und Rettungswagen aus.

Ein Schwerverletzter, der im Treppenraum zusammengebrochen war, wurde von der Feuerwehr gerettet. Erst nach neun Stunden war der Einsatz beendet.

Mann wurde in Duisburger Unfallklinik gebracht

Das Opfer erlitt Brand- und Rauchverletzungen und wurde in die Duisburger Unfallklinik gebracht. Die Polizei geht bisher davon aus, dass es sich um den 29-jährigen Bewohner der Dachstuhlwohnung handelt.

Eine weitere Person wurde mit Hilfe der Feuerwehr ins Freie geleitet. Die anderen Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht, als die ersten Retter eintrafen.

Zweites Feuer im Keller des Wohnhauses

Zu diesem Zeitpunkt schlugen die Flammen meterhoch aus dem Dach. Zwar gelang es der Feuerwehr, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Doch offenbar waren glühende Brocken in einen Kamin gefallen und hatten ein zweites Feuer im Keller verursacht. Die Einsatzkräfte mussten zudem mehrere Fußböden in den Geschossen aufreißen, um weiter Glutnester zu löschen.

Elf Bewohner können in den nächsten Tagen nicht in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Kripo hat das Haus beschlagnahmt. Erst am Dienstag kann ein Brandsachverständiger kommen, um vor Ort nach der Ursache zu suchen. (M.M.)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik