Einzelhandel

Neuer Edeka-Markt in Essen-Schönebeck eröffnet am Mittwoch

Marvin Hundrieser hat bis zur letzten Minute zu tun, damit sein neuer Markt an der Lautstraße in Schönebeck am Mittwochmorgen bereit ist für seine Kunden.

Marvin Hundrieser hat bis zur letzten Minute zu tun, damit sein neuer Markt an der Lautstraße in Schönebeck am Mittwochmorgen bereit ist für seine Kunden.

Foto: Rüdiger Hagenbucher

Essen-Schönebeck.  Nach langer Planungszeit geht am Mittwoch der neue Edeka an den Start.

Vor drei Wochen begann die heiße Phase im neuen Edeka-Einkaufsmarkt an der Lautstraße in Schönebeck. Seitdem füllten Marktleiter Marvin Hundrieser und sein Team die Regale auf der 2500 Quadratmeter großen Verkaufsfläche. Am Mittwoch, 29. Juli, nun gehen sie ins Rennen um die Gunst der Kunden: Um 8 Uhr öffnet der neue Konsumtempel, auf den nicht nur die Schönebecker lange gewartet haben.

Um 5 Uhr ist die Nacht vorbei

Wenn sich die elektronischen Türen am Morgen öffnen, liegt hinter dem 25-jährigen Spross der Händlerfamilie Hundrieser eine kurze Nacht. „Um 5 Uhr ist sie zu Ende“, sagte er wenige Stunden vor dem Starttermin. Bis dahin heißt es für ihn und seine Mitarbeiter, die letzten Fächer zu füllen, die mobilen Verkaufsstände an die richtigen Stellen zu schieben und die vielen Verpackungskartons verschwinden zu lassen.

Obwohl der neue Edeka-Markt an der Lautstraße, Ecke Aktienstraße kein Neubau ist, sondern im ehemaligen Küchenstudio eingerichtet wurde, wirkt er wie gerade erst errichtet. Fassade und Innenleben entsprechen modernen Anforderungen. Besonders mit der farblichen Präsentation der vielen tausend Artikel ist Marvin Hundrieser zufrieden. Störende Kleinigkeiten in der Startphase wie die nachts blinkende Außenwerbung oder ein Lastwagen ohne passenden Parkplatz fallen da nicht mehr entscheidend ins Gewicht.

Die ersten Kunden sahen schon vor Tagen vorbei

„Manche Kunden warten wirklich gespannt auf unser Geschäft“, erzählt Marvin Hundrieser. „Einige waren schon letzte Woche bei uns drin.“

Ob er am Eröffnungstag mit allen Gästen auf den Geschäftserfolg anstoßen kann, ist in Corona-Zeiten mehr als fraglich. Hauptsache, die Kunden sind zufrieden, wenn sie sechs Mal die Woche von 7.30 bis 21 Uhr einkaufen können.

Weitere Nachrichten aus Schönebeck und den Stadtbezirken III und IV lesen sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben