Osterfeuer

Osterfeuer: Was erlaubt ist und wo sie in Essen brennen

Osterfeuer sind in Essen nur erlaubt, wenn es sich um öffentliche Veranstaltungen handelt.

Osterfeuer sind in Essen nur erlaubt, wenn es sich um öffentliche Veranstaltungen handelt.

Foto: Diana Ross

Essen.   Am Wochenende werden wieder zahlreiche Osterfeuer in Essen angezündet – doch was ist erlaubt und was nicht? Worauf muss man achten?

An den Osterfeiertagen lodern wieder die Brauchtumsfeuer. Zahlreiche Kirchengemeinden, Freiwillige Feuerwehren oder Spielplatz-Initiativen laden zu den Osterfeuern. Im gemütlichen Flammenlicht gibt es dann Grillwürstchen, Getränke und einen Plausch mit Nachbarn oder Gemeindemitgliedern. Hier finden sie eine Auswahl an Osterfeuern in Essen.

Vor den Feiertagen hat das Essener Ordnungsamt nochmal auf die Regeln für Osterfeuer aufmerksam gemacht. Grundsätzlich sei das Verbrennen im Freien verboten, doch weil es sich bei den Osterfeuern um Brauchtumsfeuer handelt, sind sie erlaubt.

Nur öffentliche Osterfeuer sind in Essen erlaubt

Die Brauchtumsfeuer müssen öffentlich zugänglich sein und bei der Stadt angemeldet werden. Sie dürfen am Ostersamstag und -sonntag durchgeführt werden. Es dürfen nur Materialen verbrannt werden, die so wenig wie möglich belastet sind. Erlaubt sind unbehandeltes Holz und trockener Gartenschnitt. Absolut Tabu: Sperrmüll, alte Autoreifen, Kunststoff oder behandeltes Holz.

Wichtig für den Tierschutz: Wer sein Brennmaterial schon vor längerer Zeit an der Feuerstelle aufgeschichtet hat, sollte dieses nochmal umschichten. So werden Igel und andere kleine Tiere rechtzeitig vertrieben und nicht von den Flammen überrascht. Mindestens genauso wichtig: Ausreichend Abstand zu Gebäuden und Waldflächen einhalten, damit die Flammen nicht umgreifen können.

An den Osterfeiertage gebe es eine hohe Luftbelastung

Solange das Feuer brenne, müsse es von mindestens einem Erwachsenen beaufsichtigt werden, so die Stadt. Das Feuer darf nur so groß sein, dass es jederzeit beherrschbar und löschbar bleibt. Die Stadt empfiehlt, einen angeschlossenen Gartenschlauch griffbereit zu legen. Bei starkem Wind darf das Feuer nicht entzündet werden.

Eigene kleine Osterfeuer im privaten Garten sind nicht erlaubt, „denn seit August 2008 gilt für Essen ein Luftreinhalteplan, der umfassende Maßnahmen zur Verringerung der Staubemissionen fordert“, erklärt die Stadt. Gerade während der Osterfeiertage habe man eine außergewöhnlich hohe Luftbelastung mit deutlichen Überschreitungen der Grenzwerte festgestellt.

Hier lodern die Osterfeuer in Essen

Eine kleine Auswahl an Osterfeuern in Essen – ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Das Ziegengehege Wichteltal lädt am Ostersamstag zum Tag der offenen Tür. Ab 15 Uhr können Besucher unter anderem die Ziegen füttern und Stockbrot backen. Höhepunkt des Tages: Gegen 16.30 Uhr wird das Osterfeuer am Wichteltal 219 entzündet.

Nachbarn und Freunde der Bergbaukolonie Schönebeck treffen sich am Samstag, 20. April, ab 18 Uhr an der Schacht-Kronprinzstraße zum großen Osterfeuer. Das Feuer wird bei Einbruch der Dunkelheit entzündet. Für die kleinen Besucher gibt es eine Überraschung vom Osterhase.

Die Spielplatzinitiative lädt am Karsamstag auf das Gelände am Brosweg in Heidhausen ein. Los geht es um 17 Uhr, das Osterfeuer soll gegen 19 Uhr entfacht werden.

Zum ersten Kettwiger Osterfeuer lädt der Förderverein der Löschgruppe Kettwig vor der Brücke am Samstag ein. Um 17 Uhr beginnt die Veranstaltung auf der großen Hundewiese an der Ruhr (Zugang über die Straße Zur Alten Fähre) mit einer Andacht der Evangelischen Kirchengemeinde.

Premiere auf der Margarethenhöhe: Die dortige Freiwillige Feuerwehr lädt zum ersten Mal zum Osterfeuer. Beginn ist am Samstag um 18 Uhr am Lührmannwald 28. Die Einsatzkräfte werfen auch den Grill an und brutzeln Bratwürste und Steaks.

Auch in vielen Essener Gemeinden werden Osterfeuer entzündet. So zum Beispiel am Gemeindeheim Herz Jesu, Leoplatz 2, in Frintrop. Der Förderverein des Pfarrheims Herz Jesu lädt am Ostersonntag, 21. April, ab 18 Uhr zum traditionellen Osterfeuer.

Die Evangelische Kirchengemeinde Kupferdreh lädt am Samstag ab 17.30 Uhr zum Osterfeuer. Es gibt Grillwürstchen, Stockbrot und Getränke. Los geht es um 17.30 Uhr auf der Wiese an der Christuskirche, Dixbäume 87.

Eltern und Kinder lädt die Evangelische Kirchengemeinde Rellinghausen am Karsamstag zum Osterfeuer. Beginn ist um 19 Uhr neben dem Gemeindehaus an der Oberstraße 55. Auch hier gibt es Grillwürsten und Getränke.

Der Ruderclub am Baldeneysee feiert mit seinen Mitgliedern am traditionellen Osterfeuer. Beginn ist am Samstag um 19 Uhr an der Freiherr-vom-Stein-Straße in Bredeney.

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben