Auseinandersetzung

S04-Anhänger und RWE-Fan schlagen sich am Hauptbahnhof

Die Bundespolizei auf Streife im südlichen Bahnhofsbereich.

Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services (Archiv)

Die Bundespolizei auf Streife im südlichen Bahnhofsbereich. Foto: Stefan Arend / FUNKE Foto Services (Archiv)

Essen.   Nach Schmähgesängen und Provokationen sind in Essen zwei Fußballfans aneinandergeraten. Die Kontrahenten schlugen sich nach einer Busfahrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Schalke-04-Fan und ein RWE-Fan sind am Samstag aneinandergeraten und haben sich laut Polizei am Essener Hauptbahnhof geschlagen. Der Auseinandersetzung waren Schmähgesänge und Provokationen vorausgegangen.

Die Kontrahenten, ein 24-jähriger Schalke-Fan aus Wülfrath und ein 35-jähriger RWE-Fan, fuhren demnach gegen 16 Uhr in einem Bus zum Hauptbahnhof. Während der Fahrt sollen laut Polizei mehrere Personen den RWE-Anhänger provoziert haben. Während des Ausstiegs soll dann der 24-jährige Schalke-Fan dem Essener von hinten gegen den Kopf geschlagen haben.

Dieser wehrte sich laut Polizei daraufhin und schlug den 24-Jährigen nieder, wobei dieser im Gesicht verletzt wurde. Bahnmitarbeiter trennten die beiden Männer und übergaben sie an die Bundespolizei. Da beide "Parteien" Strafantrag wegen Körperverletzung stellten, leiteten die Beamten Strafverfahren gegen den 24-Jährigen und den 35-Jährigen ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (4) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik