Musik

„Takeover“: Popstar Joris singt mit Miki in der Philharmonie

„Schrei es raus“: Joris hat im vergangenen Jahr ein neues Album herausgebracht.

„Schrei es raus“: Joris hat im vergangenen Jahr ein neues Album herausgebracht.

Foto: Britta Pedersen / dpa

Essen.  Sänger Joris („Herz über Kopf“) kommt zur Crossover-Konzertreihe in die Essener Philharmonie. Konzertmeister Miki verbindet darin Klassik und Pop.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

„Glück auf!“, der Joris kommt. Beim nächsten „Takeover!“-Konzert in der Essener Philharmonie am Samstag, 26. Oktober, steht der Popsänger („Herz über Kopf“) als Special Guest auf der Bühne. Der Musiker hat erst im vergangenen Jahr sein zweites Album „Schrei es raus!“ herausgebracht.

Joris reiht sich damit in die lange Reihe prominenter Künstler wie Max Mutzke und Namika ein, die der „Takeover“-Erfinder Miki schon nach Essen geholt hat. Denn wenn Mihalj Kekenj alias Miki ruft, dann kommen sie alle und geben umjubelte Konzerte mit dem Geiger und Crossover-Künstler, der über Genregrenzen hinweg Menschen zur Musik bringt. Hauptberuflich ist er eigentlich Konzertmeister bei den Bergischen Symphonikern, nebenbei entwickelt der kreative Kopf spannende Projekte wie seine „Takeover!“-Konzertreihe. Auch in dieser Spielzeit ist Miki mit seinem eigenen Kammermusik-Ensemble wieder dabei.

Tickets (28 €) unter Tel. 0201-8122-200 und www.philharmonie-essen.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben