Jugendtag

Die Windmühle in Fröndenberg wird bei Jugendtag zu Hollywood

Fröndenberger Jugendtag. Das alles sind Vertreter der beteiligten Jugendgruppen und -einrichtungen.

Fröndenberger Jugendtag. Das alles sind Vertreter der beteiligten Jugendgruppen und -einrichtungen.

Foto: Ramona Jakobs-Reichert

Fröndenberg.  Beim Jugendtag wird das Gelände rund um die Windmühle wird zu Hollywood. Am Boxautomaten kann jeder zu Rocky werden.

Der Fröndenberger Jugendtag wagt sich auf den roten Teppich: Am kommenden Samstag verwandelt sich dafür das Gelände rund um die Windmühle auf dem Mühlenberg in Hollywood, das Mekka der Schönen und Reichen.

Und dementsprechend werden hier am 15. Juni auch die Paparazzi auf der Lauer liegen. Ihre Schnappschüsse aber auch nur dann schießen, wenn es sich die Teilnehmer des Jugendtages wünschen.

Ein Parcours

Für besonders stimmungsvolle und unvergessliche Fotos wird nämlich vor dem Jugendzentrum auf dem Mühlenberg ein Parcours aufgebaut, den man absolvieren kann. Das ist also eine der Stationen beim fünften Fröndenberger Jugendtag.

Neuerung dieses Mal: Es geht erst am späten Nachmittag los (17 Uhr) und dafür bis in den Abend hinein (circa 21 Uhr). Ramona Jakobs-Reichert vom diesjährigen Gastgeber, der Windmühle, erklärt: „Wir wollen damit besonders die Teenager, die Jugendlichen ansprechen, die vielleicht am Wochenende auch mal etwas länger schlafen.“

Lostopf

Ebenfalls neu: Die Stationen werden nicht als Team-Wettbewerb absolviert, wo am Ende der Sieger ermittelt wird – jeder Teilnehmer kann individuell mitmachen. Ein Stempel bestätigt dann die Teilnahme und am Ende kommen alle in einen Lostopf, aus dem tolle Preise verlost werden.

Für das angesprochene Paparazzi-Fotoshooting ist die Evangelische Jugend Dellwig der Ausrichter. Die Windmühle stellt, ganz Rocky-mäßig, einen Boxautomaten auf. Das Spirit, Jugendtreff der Evangelischen Kirchengemeinde in Frömern, veranstaltet ein Hollywood-Memory mit legendären Filmszenen. Um Merken geht es auch bei der DLRG Dellwig, genauer: Gegenstände anschauen und dann, wenn sie wieder verdeckt sind, richtig zuordnen.

Offen für die Kunst

Natürlich wird die Dekoration rund um die Windmühle ganz hollywood-mäßig gestaltet sein. Und Ramona Jakobs-Reichert lädt alle, die es möchten, dazu ein, am Samstag in entsprechender Kleidung zu kommen. Gespannt ist sie auch auf den Programmpunkt, der um 20 Uhr beginnt: die offene Bühne.

Ob Poetry Slam, Gesang oder Tanz. Frei von jeglichen Vorgaben kann sich hier jeder präsentieren. „Ich bin gespannt, wer mutig ist und sich das traut“, sagt Jakobs-Reichert. Ein paar Interessenten gibt es wohl schon. Passende Witterung vorausgesetzt, draußen. Als Plan B bei schlechteren Bedingungen ständen natürlich die Räume des Jugendzentrums zur Verfügung.

Wechselnde Gastgeber

Jährlich wechseln die Gastgeber (zuletzt Evangelischen Jugend Fröndenberg und Bausenhagen mit dem Thema Mittelalter, vorher „Water Games“ im Freibad Dellwig oder „Highland Games“ in Frömern). Die Zusammenarbeit im Netzwerk der Fröndenberger Jugendarbeit läuft gut, lobt Ramona Jakobs-Reichert.

Ein weiterer Ausdruck: die Jugendeinrichtungen und -gruppen präsentieren sich demnächst auch ein einer gemeinsamen Homepage: www.jugendarbeit-froendenberg.de. Rechtzeitig zum Jugendtag am kommenden Samstag wird sie freigeschaltet.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben