FRÜHLINGSMARKT

Fröndenberg begrüßt Frühling mit Riesensause

Frühlingsmarkt in Fröndenberg

Foto: Peter Müller

Frühlingsmarkt in Fröndenberg

Fröndenberg.   Doppelter Frühlingsmarkt und dann ein verkaufsoffener Sonntag: Wie Fröndenberg am 8. April viel Volk locken will.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein zweiteiliger Frühlingsmarkt soll am Sonntag, 8. April, Leben in die Fröndenberger Innenstadt bringen. Im Himmelmann-Park findet der klassische Frühlingsmarkt statt. Parallel dazu lädt der Werbering auf dem Marktplatz Besucher aus der Region zu einer Verkaufsschau ein. Beide Veranstaltungen laufen von elf bis 18 Uhr, wie die Spitze des Werberings Fröndenberg, Wolfgang Hüttner und Mechthild Wittmann, am Dienstag mitteilten. Dennoch sind noch nicht alle Fragen geklärt.

Der Werbering hat bisher 26 Aussteller für die Großveranstaltung gewinnen können – damit fünf weniger als noch im Vorjahr.

Mobilität wichtig

Ganz vorn steht das Thema Mobilität. Mit Jonas/Muermann (Opel/Toyota), Stamm (Kia) und Procar (BMW) zeigen gleich drei Autohäuser neue Modelle. Radsport Wittwer stellt aktuelle E-Bikes vor. Der „US CarClub NRW“ erinnert mit Straßenkreuzer-Oldtimer an Zeiten, in denen es das Wort „Diesel-Debatte“ noch gar nicht gab. Das Unternehmen Haarmann + Kreutzkamp gibt Informationen zum TÜV-Test. Marc Plassmann präsentiert seine Fahrschule.

Schönes und Praktisches

Kleidung, Schmuck und Deko-Artikel sind ein weiteres bestimmendes Element auf dem Frühlingsmarkt. Uhren Wiek setzt auf Schmuck, Menze auf Deko-Trends. Die Kunst- und Silberschmiede Kelm will den Sinn für Schönes wecken. Das Unternehmen Däumelinchen führt selbstgenähte Kinderkleidung vor. Katharina Jonas öffnet „das zauberhafte Nähkästchen“ (Name ihres Ladens).

Michael Hemke appelliert ans Praktische. Der LVM-Versicherungsexperte erläutert seine Angebote. Die Hörgeräte-Firma Hesselbach denkt beim Frühlingsmarkt an Nützliches. Sie führt mit einem Medienwagen vor, in dem Interessenten ihr Hörvermögen überprüfen lassen können. Petra Löcken macht aus dem Frühlingsmarkt eine „Tupper-Party“.

Gaumenfreuden satt

Die „PflegeProfis“ verbinden das Nützliche mit dem Angenehmen. Sie stellen sich vor – mit Waffeln und Kaffee. Gaumenfreunden haben auch der Spielmannszug Bausenhagen, der Isselmarkt Edeka, das DRK, Goj, der Abschlussjahrgang der Gesamtschule Fröndenberg, Metzgerei Rafalcik sowie die Firmen Holtmann und Granrath im Angebot.

Bimmelbahn rollt

Doch damit nicht genug: „Zusätzlich zur Verbindung der beiden Frühlingsmärkte hat der Werbering eine Bimmelbahn organisiert, die die Besucher zwischen Himmelmann-Park und Marktplatz transportiert, was nicht nur für die Kinder eine attraktive Reise ist“, verspricht Werbering-Vize Mechthild Wittmann.

Noch sind die Planungen für die Veranstaltungen nicht abgeschlossen. Vereine wie Hobby-Künstler haben Chancen, auf dem Frühlingsmarkt auf dem Marktplatz einen Standplatz zu ergattern.

Obendrein sucht Mechthild Wittmann, die hauptberuflich für das Kulturbüro der Stadt arbeitet, Organisatoren für einen Kindertrödel auf dem Parkplatz vor Rossmann. Sie denkt dabei an Kindergärten und Grundschulen.

>> INFO

Der erste „Fröndenberger Frühling“ findet im Himmelmannforum statt. Die Veranstaltung wird von Hubert Sallamon vom Stadtmarketing organisiert.

Den zweiten „Fröndenberger Frühling“ organisiert der Werbering Fröndenberg auf dem Marktplatz und den anliegenden Parkflächen.

Die Verbindung zwischen beiden Märkten schafft laut Werbering eine Bimmelbahn.

Die Märkte finden in der Zeit von 11 bis 18 Uhr statt. Gleichzeitig ist von 13 bis 18 Uhr in der Innenstadt ein verkaufsoffener Sonntag vorgesehen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik