Routen-Änderung

Langscheder Schützen müssen ihre Festzugsroute ändern

Die Langscheder Schützen müssen ihre Festzugsroute verändern.

Die Langscheder Schützen müssen ihre Festzugsroute verändern.

Foto: Matthias Büscher

Langschede.  Die Baustelle in Langschede verhindert, dass die Schützen die übliche Festzugsroute gehen können. Deswegen hat gibt es eine alternative.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Schützenverein 1922 Langschede/Ruhr muss die Route seines für Sonntag, 11. August, geplanten Festzuges ändern. Aufgrund von Straßenbauarbeiten in der Hauptstraße und großräumigen Absperrungen, kann die übliche Route nicht gegangen werden.

„Nach Rücksprache mit den Bauarbeitern, wird die erste Asphaltschicht wahrscheinlich erst am kommenden Dienstag aufgetragen“, berichtet Schützenoberst Matthias Büscher.

Neue Route

In diesem Jahr haben sich die Langscheder Schützen folgende Strecke vorgenommen: Zur Haar, Ardeyerstraße, Gartenstraße, Im Gründken, Auf der Kisse, Gartenstraße, Ardeyerstraße, Westfeld, Ruhrblick, Im Heimgarten, Sonnenbergstraße und wieder zurück auf die Straße Zur Haar.

Eine Sache hat sich bewährt und wird nicht verschoben: „Die Parade findet wie im letzten Jahr, Ecke Ruhrblick und Im Heimgarten statt“, so Büscher.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben