INTERNET

Neuer Internet-Auftritt der GSF auf neuestem Stand

Gesamtschule Fröndenberg mit neuem Internetauftritt

Die Gesamtschule Fröndenberg hat einen neuen Internetauftritt. Im Video: Das hat sich alles geändert.

Die Gesamtschule Fröndenberg hat einen neuen Internetauftritt. Im Video: Das hat sich alles geändert.

Beschreibung anzeigen

Fröndenberg.   Moderne Zeiten in der GSF. Die neue Homepage der Fröndenberger Schule ist fertig. Sie wartet mit Überraschungen auf.

Welcher Lehrer macht Vertretung? Was gibt’s in der Mensa? Wann tagt die Schulpflegschaft? Was macht der Förderverein? Welchem Konzept folgt die Gesamtschule Fröndenberg (GSF)? Die neue Internet-Seite der Schule gibt Antworten auf fast alle Fragen. Am Dienstag stellten Schulleiter Klaus de Vries, Lehrer Peter Nolte sowie die Schülerinnen Freya Schuldt und Greta Meisel den neuen Auftritt vor.

Zukunft hat Tradition

Die digitale Zukunft hat an der GSF Tradition. Seit zehn Jahren besteht die Internet-Seite der Schule. IT-Experte Peter Nolte, Stufenleiter 7/8, betreut sie seit zehn Jahren.

Mit Branchen-Primus

Doch was früher zählte, gilt heutzutage vielfach als veraltet. Das lernte Peter Nolte von Sebastian Blum. Der Software-Entwickler des Branchenprimus „inpsyde“ (Procter & Gamble, ZDF, Arte) verbindet Kenntnisse des Lehrerberufs mit den Anforderungen einer Internet-Seite, die so zeitgemäß vielfältig wie benutzerfreundlich übersichtlich sein soll.

Quadratur des Kreises

Tatsächlich hatten Nolte und sein rund 30-köpfiges Team eine Art Quadratur des Kreises geleistet. Der neue Auftritt soll den Vorgaben des NRW-Schulministeriums genügen und zugleich die Markenzeichen der GSF darstellen.
* Die Macher der Internet-Seite wollen Zielgruppen mit unterschiedlichen Interessen bedienen: Schüler, Eltern, Lehrer, darunter Bewerber um freie Stellen, sowie Verwaltung und Politik.
* Die GSF-Seite ist so eingerichtet, dass sie alltagstauglichen Service bietet. Ferner enthält sie Infos zu Schulstruktur sowie Schulleben und pädagogischer Arbeit. Fortlaufende Aktualisierung gehört dazu – und eine Archiv-Funktion.

Kompromisslos

Peter Nolte legte Wert auf den Hinweis, dass sich die GSF-Homepage auf der Höhe der Zeit befindet – inklusive „Sicherheit auf Industriestandard“. „Da war ich“, betonter er, „ziemlich kompromisslos.“ Stolz ist er auf die Einbindung sozialer Netzwerke wie Facebook sowie die FAQ – das sind Antworten auf besonders oft gestellte Fragen.

Was interessiert am meisten?

Die Inhalte der Seite sind in Beziehung zu einander gesetzt. Wie die Seite künftig weiter entwickelt wird, hängt von Nutzung und Neuerungen ab. Beides hat Peter Nolte im Blick. Eine Top 3 der meist genutzten Elemente kann er schon jetzt nennen: An erster Stelle stehen demnach Menschen, gefolgt von Neuigkeiten und Aktivitäten.

Gesamtschule Fröndenberg mit neuem Internetauftritt

Die Gesamtschule Fröndenberg hat einen neuen Internetauftritt. Im Video: Das hat sich alles geändert.
Gesamtschule Fröndenberg mit neuem Internetauftritt
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik